• Gas: Uneinheitlich
  • Strom: Weitere Rückgänge
  • Erstes schwimmendes AKW legt von russischem Hafen ab
  • Saathoff: "Altmaier muss jetzt endlich liefern"
  • Regelleistungs-Unterdeckung hat Netz nicht gefährdet
  • EAM baut Windpark und Ladestationen
  • TWL mit durchwachsener Bilanz
  • Jenbacher setzt auf Wasserstoff
  • PV-Projekt wird ohne Fördermittel realisiert
  • Statkraft verstärkt sich bei E-Mobilität
Enerige & Management > Kohlekraftwerk - Steag will Mehrheit am Kohleblock Bergkamen übernehmen
Bild: Photocase.com, Markus Imorde
KOHLEKRAFTWERK:
Steag will Mehrheit am Kohleblock Bergkamen übernehmen
Gegenüber dem Kartellamt hat die Steag ihren Plan angemeldet, zum Jahreswechsel den 51-prozentigen Anteil des RWE-Konzerns am Steinkohlekraftwerk Bergkamen übernehmen zu wollen.
 
Die Steag wird vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes zum Jahreswechsel alleiniger Eigentümer des Steinkohlekraftwerkes in Bergkamen (Nordrhein-Westfalen). Die Steag hat eine Option gezogen und übernimmt den bisherigen 51-prozentigen Anteil vom RWE-Konzern an dem 780-MW-Block, bestätigte ein Steag-Sprecher auf Nachfrage von E&M eine entsprechende Reuters-Meldung.Seit dem Start...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 22.11.2018, 13:16 Uhr