• Strom: Day Ahead bleibt fest
  • Uniper setzt auf Fertigstellung von Nord Stream 2
  • Gas: Kaum Veränderungen
  • Mit Smart City das Klima schützen
  • Baywa startet eigene Mobilitätsgesellschaft
  • Regierung hat Kohlekompromiss, "einseitig verlassen"
  • München jetzt "Hauptstadt der Ladepunkte"
  • Weg zum Kohleausstieg bleibt umstritten
  • RWE äußert sich zum Hambacher Forst
  • BSW fordert Vervierfachung der solaren Kraftwerkskapazität
BETEILIGUNG:
Steag will Kraftwerksanteil verkaufen
Der Essener Kraftwerksbetreiber Steag AG hat mit dem türkischen Finanzdienstleister Oyak eine Absichtserklärung unterzeichnet, die einen Oyak-Pensionsfond an einem Steinkohlekraftwerk beteiligen soll.
 
Projektgesellschafter des derzeit im Bau befindlichen Kraftwerks sind die Steag AG mit 75 % und die RWE Power AG mit 25 %. Die Steag möchte Oyak nun 24 % ihrer Beteiligung verkaufen. Das Investitionsvolumen für das Kraftwerk in Adana im Süden der Türkei beläuft sich auf rund 1,5 Mrd. US-Dollar (1,4 Mrd. Euro). Mit einer geplanten Nettoleistung von 1 210 MW gilt die Anlage als...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 15.04.2003, 10:40 Uhr