• Strompreise ziehen 2020 deutlich an
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 21. November
  • Gas: Stimmung weiter "bearish"
  • Strom: Wind drückt Spot
  • RechtEck: Bundesarbeitsgericht kippt womöglich Regelung
  • Effizienz-Ziele übererfüllt
  • Erdgasförderung löst leichte Erdbeben im Kreis Verden aus
  • BEMD bestätigt seinen Vorstandsvorsitzenden
  • Rechnungshof prüft Standort-Verfahren für Batteriefabrik
  • Umweltbank gibt Geld für förderfreien Solarpark
Enerige & Management > Kohlekraftwerke - Steag gibt bei Stilllegung nicht auf
Bild: Photocase.com, Markus Imorde
KOHLEKRAFTWERKE:
Steag gibt bei Stilllegung nicht auf
Trotz der zu erwartenden Ablehnung meldet der Kraftwerksbetreiber Steag zwei seiner Steinkohlekraftwerke erneut zur Stilllegung an.
 
Die Steag mit Sitz in Essen hat die beiden saarländischen Steinkohlekraftwerke Weiher 3 (724 MW) und Bexbach (780 MW) bei der Bundesnetzagentur „erneut zur vorläufigen Stilllegung angemeldet“, teilte das Unternehmen mit. Obwohl klar ist, dass die Behörde dem Vorhaben seine Zustimmung verweigern wird, hat die Steag den Antrag eingereicht. „Das Verfahren wurde formal...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 30.04.2019, 15:54 Uhr