• Strom leichter, CO2 schwächer, Erdgas meistens schwach
  • Mainova macht Straßenleuchte zum Hotspot
  • Ohne Klimaprämie wird Energie teurer warnt Verivox
  • Siemens Gamesa reicht neuerdings Stahlkosten durch
  • Würzburger Versorger kommt glimpflich durch die Pandemie
  • Strompreis-Explosion macht Braunkohle wieder rentabel
  • Supercomputer "HoreKa" am KIT eingeweiht
  • Dorfen schließt zwei Großprojekte ab
  • Mixed-Matrix-Membran trennt CO2 effizient ab
  • Andritz und MAN Energy Solutions vereinbaren Kooperation
Enerige & Management > Personalie - Stawag macht mit Ullrich weiter
Bild: Shutterstock, Andrii Yalansky
PERSONALIE:
Stawag macht mit Ullrich weiter
Wilfried Ullrich bleibt für weitere fünf Jahre Vorstand der Stawag. Das hat der Aufsichtsrat in seiner letzten Sitzung entschieden.
 
„Herr Ullrich hat viele neue Themen angestoßen und umgesetzt wie zum Beispiel im Vertrieb, beim weiteren Ausbau der Elektromobilität und bei der Führung der Beteiligungsgesellschaften“, erklärte Harald Baal, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Aachen AG (Stawag), in einer Pressemitteilung. Die Unternehmensgruppe sei sehr gut aufgestellt.

Wie Ullrich selbst betonte, habe man sich für die nächsten Jahre viel vorgenommen. „Ganz oben auf der Agenda stehen unsere Klimaziele 2030. So arbeiten wir beispielsweise weiter daran, unser Produktportfolio noch klimafreundlicher zu gestalten.“

Ullrich hat Verwaltungswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre studiert. Der 51-Jährige ist seit 2004 bei der Stawag und hatte dort zuvor verschiedene Funktionen inne – zuletzt als Leiter Controlling und Finanzen.

Der Vertrag seines Vorstandskollegen Christian Becker hat noch eine längere Laufzeit und wird daher erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Während Becker die Geschäftsfelder Erzeugung, Wärme und den kaufmännischen Bereich verantwortet, ist Ullrich für Vertrieb, Netz und Wasser zuständig.
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 16.06.2021, 14:24 Uhr

Mehr zum Thema