• Krefeld übernimmt Heizstromkunden der Rheinenergie
  • Veränderungen an der Unternehmensspitze der WVV
  • Europa will klimarelevante Produktion hochfahren
  • Shell kauft dänischen Biomethan-Produzenten
  • Jetzt die neue E&M-Ausgabe als ePaper lesen!
  • N-Ergie liefert Fernwärme für MAN
  • Wasserstoff und Eisen im Herzen
  • Wärmewende ist der wichtigste Hebel zur Dekarbonisierung
  • Interview: HDAX verstehen
  • Strom bei 400 Euro wegen Dunkelflaute
KLIMASCHUTZ:
StatoilHydro zieht CCS-Bilanz
Der norwegische Öl- und Gaskonzern StatoilHydro fängt seit 12 Jahren das bei der Gasproduktion im Sleipner-Offshorefeld freiwerdende CO2 auf und hat bis jetzt 10 Mio. t Kohlendioxid unter dem Meeresboden speichern können.
 
Bis zu 2 800 t Kohlendioxid würden bei der Erdgasförderung täglich auf der Bohrplattform aufgefangen und in einer Sandstein-Schicht unter dem Meeresboden eingelagert, teilte das Unternehmen Ende April mit. Seit Inbetriebnahme der Anlage zur Abscheidung und Speicherung von CO2 im Herbst 1996 seien inzwischen 10 Mio. t des Treibhausgases in der so genannten Utsira-Formation...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 29.04.2008, 14:39 Uhr