• Gas gibt weiter nach
  • Neues Buzzword am Gasmarkt: "Kundenwertreduktion"
  • Neuer Geschäftsführer in Luckau-Lübbenau
  • Broda neuer Geschäftsführer bei Projektgesellschaft von GP Joule
  • Gericht untersagt Abschlagserhöhung
  • Neue Allianz für grünen Wasserstoff
  • Transnet BW erreicht Fortschritte beim Netzbooster
  • Ab 2023 einheitliche Entgelte im Übertragungsnetz
  • Brüssel bereitet Gaspreisdeckel vor
  • Energiekosten für Haushalte erneut deutlich gestiegen
Enerige & Management > Stromnetz - Staschus: "Ganz Europa setzt auf erneuerbare Energien"
Bild: Fotolia.com, Gina Sanders
STROMNETZ:
Staschus: "Ganz Europa setzt auf erneuerbare Energien"
Der Generalsekretär des europäischen Verbands der Übertragungsnetzbetreiber Entso-E, Konstantin Staschus, erläutert die Prinzipien für die Planung der Stromnetze in Europa.
 
E&M: Herr Staschus, ist Deutschland mit seiner Energiewende und seinen Zielen für den Ausbau der Erneuerbaren wirklich die verrückte Ausnahme in Europa, als die es oft dargestellt wird?Staschus: Die europäischen Staaten setzen verschiedene nationale Schwerpunkte. Aber ganz Europa geht den Weg in Richtung erneuerbare Energien und geringere Emissionen, weil ganz Europa den Klimawandel...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 09.03.2015, 11:48 Uhr