• Länder verlangen Klarheit bei Energiekosten-Entlastungen
  • Gas zieht Strom nach unten
  • Bio-Methan als Erdgasersatz
  • Deutscher Projektentwickler mit zweitem finnischem Windpark
  • EU-Kommission hält Stromausfälle in Europa für möglich
  • Wie "nachhaltig" ist die Lieferkette für Windräder?
  • IEA zieht Belastungsgrenze für EU-Gasmarkt
  • EU-Partner kritisieren deutsche Alleingänge
  • Landesregierung spannt 250 Mio. Euro Schutzschirm für Stadtwerke
  • Berliner Stromnetz-Holding komplettiert Geschäftsführungs-Duo
Enerige & Management > Photovoltaik - Städtische Werke Kassel kooperieren mit Solarprojektierer
PV-Anlage auf Kasseler Tramhalle. Quelle: Städtische Werke AG / Andreas Fischer
PHOTOVOLTAIK:
Städtische Werke Kassel kooperieren mit Solarprojektierer
Die Städtischen Werke Kassel haben fortan auch größere Photovoltaik-Anlagen in ihrem Portfolio. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit der "ENVIRIA Energy Holding GmbH".
 
Der Photovoltaikprojektierer Enviria aus Frankfurt am Main ist neuer Partner des hessischen Kommunalversorgers. Das 2017 gegründete Unternehmen hat mehr als 60 Beschäftigte und bietet nach eigener Aussage Solarkonzepte, die es Unternehmen "radikal einfach" machen sollen, von Solarenergie zu profitieren. Der gesamte Prozess werde von Enviria aus einer Hand angeboten − von Finanzierung, Planung und Bau bis hin zu daran anknüpfenden Systemen wie Speicher und Ladeinfrastruktur.

"Wir können den Kundengruppen der Städtischen Werke nun zusammen individuell passende, dezentrale Komplettlösungen für eine nachhaltigere Energieversorgung anbieten", erklärt Melchior Schulze Brock zu der geschlossenen Partnerschaft. Schulze Brock ist Gründer und Geschäftsführer der Enviria. Neben der Planung und dem Verkauf von PV-Anlagen wollen die Partner, wie es weiter heißt, auch Miet- und Direktvermarktungsmodelle anbieten. Alle Kundengruppen der Stadtwerke nehmen die Partner dabei in den Blick: von Privat- über Geschäfts- bis hin zu Industriekunden.

Das Frankfurter Unternehmen fokussiert sich bislang auf Dachsolaranlagen. Eigenen Angaben nach hat es bereits 105 kommerzielle Projekte mit einer Gesamtleistung von 50 MW entwickelt. Als bisherige Partner führt der Dienstleister etwa Tesvolt, Mainova, Vaillant und 50 Hertz an.
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 10.08.2022, 14:27 Uhr

Mehr zum Thema