• Regionale Krisenprävention
  • Energieminister machen Weg für Klimapaket frei
  • Treibhausgas-Emissionen in Deutschland bis 2021
  • Preise ziehen an allen Märkten wieder an
  • Die EU legt eine strategische Gasreserve an
  • Großauftrag für Siemens Gamesa in Nordsee-Windpark
  • Neuer Technik-Vorstand in Bremen
  • Wasserstoff-Inseln auf dem Vormarsch
  • Dortmunder Versorger kauft PV-Park
  • Gesetzespläne zur Gasreduzierung sorgen für Kritik
Enerige & Management > Photovoltaik - Stadtwerke München verkaufen Sonnenbausteine
Quelle: Shutterstock/THANIT PKC
PHOTOVOLTAIK:
Stadtwerke München verkaufen Sonnenbausteine
Das vierte Ökostrom-Beteiligungsprojekt der Stadtwerke München (SWM) ist an den Start gegangen. Mit „Sonnenbausteinen“ können sich Interessierte an der 745 kWp Anlage beteiligen.
 
Die bislang größte Sonnenbausteine-Anlage der Stadtwerke München (SWM) soll auf dem Dach der Bioenergie Taufkirchen entstehen. An dem neuen Photovoltaik-Projekt können Interessierte Beteiligungen in Form von „Sonnenbausteinen“ erwerben.

Das Emissions-Volumen für die 745 kWp Anlage liegt bei 550.000 Euro. Am 17. August waren bereits über 70 % der 1.100 Sonnenbausteine gezeichnet. Sobald alle Sonnenbausteine verkauft sind, werde die SWM die Anlage bauen und in Betrieb nehmen.

Mehr als 1.200 Interessierte hatten sich auf die Warteliste auf eingetragen und wurden im Vorfeld über den Zeichnungsstart informiert. Weit über 100 Menschen haben sich bislang beim jüngsten Projekt beteiligt. Drei Sonnenbausteine-Anlagen sind schon in Betrieb. Allein am vergangenen Sonntag hätten sie laut SWM 1.000 kWh Sonnenstrom erzeugt – in etwa so viel, wie 150 Münchner Privathaushalte an diesem Tag verbraucht haben.
 
Auf dem großen Dach der Bioenergie Taufkirchen (am linken Bildrand) wird die neue Anlage der M-Solar Sonnenbausteine entstehen. Quelle: SWM
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Dachflächen für weitere Sonnenbaustein-Anlagen gesucht

Die SWM wollen weitere Sonnenbausteine-Projekte in Angriff nehmen. Dazu suchen sie noch Dachflächen, auf denen diese Anlagen realisiert werden können. Geeignet sind Dächer ab 600 m² nutzbarer Fläche. Einzelne Photovoltaikprojekte können durch Sonnenbausteine in Höhe von 500 Euro bis 5.000 Euro im Rahmen eines qualifizierten Nachrangdarlehens finanziell unterstützt und so realisiert werden.

Mit ihrem gemeinsamen finanziellen Engagement sorgen Klimabewusste für mehr Solaranlagen auf den Dächern der Stadt und steigern unmittelbar die lokale Ökostrom-Produktion. Für das investierte Geld gibt es einen jährlichen Zinssatz. Gleichzeitig können die Kunden für ihr Zuhause Sonnenstrom beziehen – regionalen Ökostrom, der auch mit Hilfe der realisierten Sonnenbausteine produziert wird. Der Nachweis der Regionalität erfolgt über Regionalnachweise des Umweltbundesamts.

Finanzpartner der M-Solar Sonnenbausteine ist die Eueco GmbH. Sie betreut die Umsetzung und Abwicklung für die SWM. Seit 2012 ist das auf Bürgerbeteiligung spezialisierte Münchner Unternehmen auf dem Markt. Es setzt sich für die Energiewende ein und ermöglicht unter anderem digitale Bürgerfinanzierungen für Stadtwerke, Genossenschaften und Kommunen.

Alle Informationen zu den Sonnenbausteinen   stehen auf der Website bereit.
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 17.08.2021, 15:46 Uhr

Mehr zum Thema