• Strompreise legen wegen geringerer Erneuerbaren-Einspeisung zu
  • Unscharfe Anlagenfehler treffsicher im Vorhinein erkennen
  • Kabinett beschließt schnelleren Windkraft- und Netzausbau
  • Thüga fordert Nachbesserung beim Margining
  • Lob und Kritik für Vorschlag zur Steuerung von Verbrauchern
  • Netze BW mahnt großen Ausbaubedarf an
  • Hansewerk baut Holzgaskraftwerk
  • Prokon prognostiziert "herausragendes" Ergebnis 2022
  • Neues Planungstool für Geothermie in NRW
  • Bayern nimmt zwei Batteriespeicher in Betrieb
Enerige & Management > Vertrieb -  Stadtwerke Löhne steigen in den Energievertrieb ein
Quelle: E&M
VERTRIEB:
Stadtwerke Löhne steigen in den Energievertrieb ein
Der Eigenbetrieb der Stadt Löhne vertreibt nun Erdgas an Endkunden, der Stromvertrieb soll Mitte kommenden Jahres starten.
 
„Die Stadtwerke Löhne steigen in den Energievertrieb ein!“ So steht es auf der Internetseite des Energieversorgers aus Nordrhein-Westfalen. Seit dem 21. November können Privatkunden bei dem Unternehmen einen neuen Gasliefervertrag abschließen. Stromprodukte sollen im Laufe des nächsten Jahres dazukommen.

Die Stadtwerke bieten aktuell zwei Gastarife an: „WerreGas“ und „WerreGas Klima“. Der Tarifname stammt vom Fluss Werre, an dem die Stadt Löhne mit seinen rund 40.000 Einwohnern liegt. Wie es weiter heißt, werden die beiden Tarife nur in Löhne und im benachbarten Bad Oeynhausen angeboten.

Für den Normaltarif Werre Gas verlangen die Stadtwerke mit einer Abnahme von maximal 50.000 kWh im Jahr brutto 13,98 Ct/kWh und einen Grundpreis von brutto 19,90 Euro pro Monat. Für den Klimatarif werden bei gleichem Grundpreis 14,63 Ct/kWh fällig. Dafür gibt es auch ein CO2-Minderungszertifikat dazu. Die Gaslieferung startet zum 1. Januar. Die Kündigungsfrist liegt bei 4 Wochen.

Der Preis soll deutlich unter dem Preis der Mitbewerber liegen. Der Stadtwerkeleiter Matthias Kreft sagte dem örtlichen Westfalen-Blatt: „Wir sind nicht nur auf Profit ausgerichtet, haben eine intelligente und auf weite Sicht erfolgte Einkaufsstrategie sowie knapp kalkuliert, aber wir glauben, dass wir das halten können.“

Die Stadtwerke Löhne sind ein Eigenbetrieb der Stadt und bestehen in der aktuellen Form erst seit dem Jahr 2020. Sie sind aus den örtlichen Wirtschaftsbetrieben hervorgegangen. Diese kümmerten sich um die Sparten Wasser und Abwasser in der Region, unter dem Dach der Stadtwerke wurde auch der Einstieg ins Energiegeschäft beschlossen.

Auf der Internetseite teilt der Stadtwerke-Leiter weiter mit: Er sei überzeugt, „dass wir unseren Kundinnen und Kunden ein faires und attraktives Angebot machen können. Aufgrund des derzeitigen Weltgeschehens und der Energiemarktlage ist eine Sicherheit durch ein lokales Stadtwerk umso wichtiger.“
 
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311 33
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Freitag, 25.11.2022, 14:10 Uhr

Mehr zum Thema