• Gasnotierungen in leichter Abwärtsdrift
  • Mit den Rechenzentren wächst auch der Energiebedarf
  • Vattenfall Berlin sorgt mit Kohle für den Winter vor
  • 100 Tage Schwarz-Grün in NRW - und es hagelt Kritik
  • Großer LNG-Terminal passt nicht in Hamburger Hafen
  • Bundesrat: Mehrwertsteuer auf Gas und Fernwärme sinkt
  • Neues Gaskraftwerk Marl behält schmutzige Steinkohleschwester
  • Eon setzt bei neuem Wärmepumpen-Angebot auf Vaillant
  • Versorgernetzwerk bringt digitale Plattform hervor
  • Stadtwerke Werdau brauchen neuen Chef
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Spritkosten für Benziner höher als Stromkosten für E-Autos
Quelle: Shutterstock / Smile Fight
ELEKTROFAHRZEUGE:
Spritkosten für Benziner höher als Stromkosten für E-Autos
Trotz hoher Strompreise sind die Stromkosten für ein E-Auto bei gleicher Fahrleistung um 44 % geringer als die Tankkosten eines Benziners − so eine Analyse von Check 24 und ADAC.
 
"Die Tankkosten für ein Elektroauto werden häufig überschätzt", sagt Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie bei Check 24. Mit Bezug auf einer Analyse des Portals zusammen mit dem Automobilclub ADAC erklärt er: "E-Autos sind in der Unterhaltung auch trotz hoher Strompreise weiterhin wesentlich günstiger als Verbrenner." Ein Vergleich der Tankkosten zeige, dass ein E-Auto auf 100 Kilometer fast sieben Euro günstiger sei als ein Benziner und knapp sechs Euro günstiger als ein Diesel. Bei den Ladekosten würden dabei ausschließlich diejenigen an der heimischen Wallbox berücksichtigt. Die Kosten an öffentlichen Ladesäulen stehen bei der Berechnung außen vor, wie eine Sprecherin von Check 24 gegenüber der Redaktion bestätigte.

Bei einem Verbrauch von 4.250 kWh jährlich, zahlt ein deutscher Musterhaushalt laut Check 24 aktuell durchschnittlich 1.676 Euro für Strom – die Kilowattstunde kostete demnach im Schnitt im Juli 39 Ct. Im Schnitt verbrauchen die E-Autos 21,6 kWh pro 100 Kilometer, so eine Untersuchung des ADAC zur Reichweite von Elektroautos. So zahlt eine Familie bei einer durchschnittlichen jährlichen Fahrleistung (10.928 Kilometer) rund 932 Euro an zusätzlichen Stromkosten, wenn sie das Auto vollständig zuhause auflädt. Im Jahr steigen die Kosten dann auf insgesamt 2.608 Euro. Das sind 56 % mehr.

Im Gegensatz zu einem Elektroauto gibt eine Familie mit einem Benziner bei gleicher Fahrleistung jährlich rund 80 % mehr an Tankkosten (742 Euro) aus. Benziner verbrauchen laut Check 24 und ADAC auf 100 Kilometer im Schnitt 7,7 Liter. Beim aktuellen Benzinpreis und der durchschnittlichen Fahrleistung liegen die Kosten bei 1.674 Euro im Jahr. Inklusive der Stromkosten muss eine vierköpfige Familie pro Jahr dann 3.350 Euro aufbringen.
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 16.08.2022, 11:38 Uhr

Mehr zum Thema