• Gas gibt weiter nach
  • Neues Buzzword am Gasmarkt: "Kundenwertreduktion"
  • Neuer Geschäftsführer in Luckau-Lübbenau
  • Broda neuer Geschäftsführer bei Projektgesellschaft von GP Joule
  • Gericht untersagt Abschlagserhöhung
  • Neue Allianz für grünen Wasserstoff
  • Transnet BW erreicht Fortschritte beim Netzbooster
  • Ab 2023 einheitliche Entgelte im Übertragungsnetz
  • Brüssel bereitet Gaspreisdeckel vor
  • Energiekosten für Haushalte erneut deutlich gestiegen
Enerige & Management > Contracting - Spie übernimmt Full-Service-Contracting
Quelle: Schroder Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
CONTRACTING:
Spie übernimmt Full-Service-Contracting
Der Dienstleister Spie übernimmt das komplette technische Facility Management des Bosch-Areals in Stuttgart als Contractor.
 
Der Energie- und Kommunikationsdienstleister Spie hat sein Aufgabenspektrum um das technische Facility Management für das gesamte Bosch Areal Stuttgart erweitert, teilte das Unternehmen mit. Spie versorgt die Liegenschaft bereits seit 2009 mit Wärme, Kälte, Strom und Wasser inklusive der dazugehörigen Energiekostenabrechnungen als Contracting-Dienstleister.

Die Geschäftseinheit Spie Energy Solutions verantwortet nun zusätzlich das technische Facility Management im Bosch-Areal Stuttgart, das unter anderem Gastronomie, Einkaufsmöglichkeiten, ein Fitnessstudio und ein Kino vereint. Auf dem rund 40.000 Quadratmeter großen Areal mit acht Gebäuden sind mehr als 50 Mietparteien angesiedelt. Es handelt sich hierbei um das Werksgelände der ehemaligen Bosch-Werke in Stuttgart. Dieses Gelände wurde in den vergangenen Jahren umfassend saniert und umgebaut. Im Jahr 2015 hatte der Vermögensverwalter Schroder Real Estate die ehemalige Zentrale der Robert Bosch GmbH in der Stuttgarter Innenstadt erworben.

Spie verantwortet nun das technische Gebäudemanagement für die technischen Anlagen der Liegenschaft. Dazu gehört die Instandhaltung der raumlufttechnischen Anlagen, der Kälte-, Wärme-, Brandmelde- und Elektroanlagen sowie der damit zusammenhängenden Mess-, Steuer- und Regelungstechnik.

Der Energiedienstleister und technische Ausrüster Spie hat vor einigen Monaten begonnen, seine Gesellschaftsstruktur neu zu ordnen (wir berichteten). Im April 2022 gab Spie bekannt, dass fünf Unternehmen der Gruppe zu einer neuen Einheit zusammengefasst wurden und unter dem Namen „SPIE Information & Communication Services GmbH“ firmieren. Die Zusammenführung umfasste die bisherigen Unternehmen Spie Comnet GmbH, Spie Fleischhauer GmbH, Spie Telba Group GmbH, Spie Telba GmbH und Lewron GmbH.

Zu Beginn des Jahres gab es bereits eine Strukturänderung bei Spie. Die Spie GmbH, ebenfalls eine Tochtergesellschaft von Spie Deutschland & Zentraleuropa, firmiert seit dem 1. Januar unter dem Namen „SPIE Efficient Facilities GmbH“. Die Umbenennung soll die Ausrichtung der Gesellschaft auf das technische Facility Management stärker zum Ausdruck bringen, hieß es damals.
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 25.07.2022, 09:40 Uhr

Mehr zum Thema