• Jeder Zehnte hat bis Ende November noch nicht geheizt
  • Novemberausschreibungen deutlich unterzeichnet
  • Kohlenstoff statt CO2
  • LNG-Projekte sind in Rekordzeit vorangekommen
  • Salzgitter schmelzt 2023 ersten Stahl grün ein
  • Nationaler Wasserstoffrat warnt vor Zielkonflikt bei Speicherung
  • Düsseldorf erhöht Gaspreise sehr kräftig
  • Doppelspitze bei Aktif
  • Schweizer CKW-Gruppe mit 12,5 Millionen Euro Verlust
  • Kapazitätsmarkt soll Stromlücke bis 2030 schließen
REGENERATIVE:
Solar-Fabrik erweitert Wertschöpfung
Die Solar-Fabrik AG hat sich an dem Solarzellen-Hersteller Solar Energy Power (SEP) mit Sitz in Singapur beteiligt und vereint damit im Konzern alle Fertigungsstufen von der Wafer- bis zur Modulproduktion.
 
Über die neu in Singapur gegründete Tochtergesellschaft Solar-Fabrik Services hat das Freiburger Unternehmen für rund 2,5 Mio. Euro einen 33,3 %-Anteil an SEP gekauft. Wie die Solar-Fabrik AG am 12. Mai mitteilte, wurde darüber hinaus eine Option erworben, bis Ende 2007 Mehrheitsgesellschafterin der SEP zu werden.Das Unternehmen betreibt in Singapur seit März eine Zellenproduktion mit...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 15.05.2006, 15:19 Uhr