• Strom am langen Ende getrieben von CO2-Zertifikaten und Kohle
  • Habeck will Energiesparen in Amtsstuben anordnen
  • Aggressive Akquise in Bonn
  • Engere Kooperation für neue Dimension der Erdwärme
  • Geschäftsführung von EWE Trading wieder zweiköpfig
  • Erneuerbare helfen EnBW über Vertriebsverluste hinweg
  • Badischer Ökoenergie-Projektierer will expandieren
  • Millionenspritze für Stadtwerke Stuttgart
  • Importe aus Russland sinken und steigen gleichzeitig
  • Verbände nennen Bundesregierung "tatenlos" beim Energiesparen
Enerige & Management > Regenerative - Smarter E erwartet deutliches Besucherplus
Großer Andrang bei der Eröffnung der Smarter E 2022, Quelle: Solar Promotion
REGENERATIVE:
Smarter E erwartet deutliches Besucherplus
1.350 Aussteller präsentieren vom 11. bis zum 13. Mai in München ihre Produkte. Die Veranstalter erwarten mindestens 50.000 Besucher.
 
„Wir sind sehr, sehr froh, dass wir wieder hier stehen und Messen durchführen können“. Mit diesen Worten begann ein sichtlich erleichterter Markus Elsässer für den Messeveranstalter Solar Promotion das Pressegespräch anlässlich der Eröffnung der Smarter E Europe. Und präsentierte dann Zahlen, die die Erleichterung verständlich machen: mit rund 1.350 Ausstellern hat das Branchentreffen wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht. Und man hätte eigentlich noch zulegen können, sagte CEO Elsässer: Etliche Hersteller aus China hätten aufgrund der dortigen Coronabeschränkungen nicht teilnehmen können.

Trotz dieser Einschränkungen seien chinesische Unternehmen stark vertreten: Insgesamt 240 chinesische Aussteller sind nach München gekommen, nur aus Deutschland kommen mehr Aussteller (543). Insgesamt 46 Ausstellerländer verzeichnet die Messe in diesem Jahr. Auch bei den Besucherzahlen rechne man mit Zahlen auf oder sogar über Vorpandemieniveau, etwa 50.000 Besucher erwarte man. Das sei so viel wie seit vielen Jahren nicht, sagte Elsässer. Im Jahr 2019 hatten die Veranstalter rund 49.000 Besucher gezählt, die Zahl war in den Jahren zuvor kontinuierlich gestiegen.

Die Smarter E Europe, veranstaltet von Solar Promotion zusammen mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM), versteht sich als Plattform für die Energiewirtschaft, unter deren Dach mittlerweile vier Messen vereint sind. Hervorgegangen ist sie aus der Intersolar Europe (Halle A1 bis A6 und B3 bis B4), die als Fachmesse für die Solarwirtschaft vor mehr als 30 Jahren zum ersten Mal stattfand.

Mit den Themen Batterien und Energiespeichersysteme, die heute auf der ees Europe (B1 und B2) vertreten sind, ergänzten die Veranstalter vor einigen Jahren das Messeangebot. Aussteller zu Themen rund um intelligente Ladeinfrastruktur und Energie für die E-Mobilität finden sich auf der 2018 gegründeten Power2Drive (Halle B6), während Themen rund um Energiemanagement und vernetzte Energielösungen auf der EM Power Europe (Halle B5) zu finden sind. Zu jedem der vier Themenschwerpunkte finden parallel zur Messe Themenkonferenzen und diverse Veranstaltungen statt, hierfür seien bereits 1.800 Teilnehmer angemeldet, hieß es. 

„Natürlich merken wir an allen Ecken und Enden, dass es schwierig ist, wieder eine Messe zu organisieren“, sagte Markus Elsässer, „das gilt für die Unternehmen, die Messebauer und Caterer“. Schon im Oktober 2021, als man nach der Absage der Smarter E 2020 und 2021 eine abgespeckte „Smarter E Europe Restart“ mit 456 Austellern und 26.000 Besuchern auf die Beine gestellt habe, sei klar gewesen: „Die Menschen wollen sich treffen und die Produkte live erleben“, sagte Elsässer.

Insbesondere in Zeiten, in denen die Stabilität von Lieferketten in Frage stehe, sei eine Messe auch wichtig um neue Angeboten und Partner zu finden. Zwar biete man für all jene, die nicht vor Ort sein können, einen Podcast an, auch ein eigenes TV-Team sei in den Hallen unterwegs. „Aber die Messe ist ein Live-Event. Und wir sind froh, dass wir wieder hier sein können.“ 
 

Katia Meyer-Tien
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 11.05.2022, 14:43 Uhr

Mehr zum Thema