• VfW gibt sich neuen Namen
  • Traton und Hino arbeiten bei E-Lastwagen zusammen
  • Galoppierende Energiepreise
  • 1. Platz geht an E1 Energiemanagement
  • Weltweite Primärenergie-Nachfrage
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 27. Oktober
  • Gas: Preisdrücker in der Übermacht
  • Strom: Einheitlicher Abwärtstrend
  • Reallabor Südbaden geht an den Start
  • Techem mit neuem Personal für die Internationalisierung
Enerige & Management > Energiekongress - Smart Home schwierig zu verkaufen
Bild: Stefan Sagmeister
ENERGIEKONGRESS:
Smart Home schwierig zu verkaufen
Für Matthias Trunk, Vertriebsvorstand der Berliner Gasag, ist Smart Home für Haushaltskunden ein schwieriges Geschäft.
 
Es gebe viele Anbieter auf dem Markt für Smart-Home-Anwendungen. Als Energieversorger hier eine entscheidende Marktposition aufzubauen sei herausfordernd, sagte Trunk beim Deutschen Energiekongress in München. Smart-Home-Angebote für Privatnutzer seien ein zähes Geschäft, da man auch mit Anbietern wie beispielsweise dem Kaffeeröster Tchibo oder der Elektrohandelskette Conrad konkurriere, die...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 06.09.2017, 14:44 Uhr