• Gas: Preise fallen wieder
  • Strom: Day Ahead im Wochenend-Modus
  • Veränderung und Fortschritt
  • Zurück in die Zukunft im Dreierpack
  • CO2 aus der Zementherstellung kann Kraftstoff werden
  • Netzbetreiber rechnen mit steigendem Strombedarf
  • Reaktionen auf den Braunkohle-Ausstiegsfahrplan
  • München baut seine E-Busflotte aus
  • Doppelspitze für Mindener Stadtwerke
  • Lorawan auf einem Chip
Enerige & Management > Stromnetz - Schweiz arbeitet am 50,2-Hertz-Problem
Bild: Fotolia.com, Silviu G Halmaghi
STROMNETZ:
Schweiz arbeitet am 50,2-Hertz-Problem
Auch in der Schweiz besteht mittlerweile die Gefahr, dass sich zu viele Fotovoltaik-Anlagen bei Erreichen einer kritischen Netzfrequenz automatisch abschalten.
 
Beim so genannten 50,2-Hertz-Problem, an dessen Lösung in Deutschland schon seit einigen Jahren gearbeitet, besteht die Gefahr, dass sich insbesondere Fotovoltaik-Anlagen bei Erreichen dieser Grenze in großer Zahl automatisch vom Netz trennen. Die Einspeisung würde dann schlagartig absinken. In der Schweiz sind jetzt so viele PV-Anlagen am Netz, dass dieser Effekt ebenfalls auftreten kann....

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 11.05.2018, 11:43 Uhr