• Strom überwiegend fester, CO2 gibt nach, Erdgas steigt weiter
  • Übergangslösung für Redispatch 2.0 durch Bundesnetzagentur akzeptiert
  • Stadtwerke Huntetal bestücken ihre Immobilien mit Solaranlagen
  • Stadtwerke haben bei Lade-Services Ausbaubedarf
  • Agora macht Vorschläge zu neuen Netzentgelten für die Industrie
  • Stadtwerke Leipzig stecken 400 Mio. Euro in Erneuerbaren-Ausbau
  • Stadtwerk steigt in Pedelec-Flottenangebote ein
  • Analyse stellt Kohleausstiegs-Entschädigung in Frage
  • Solarpowers größter Park liefert Sonnenstrom per PPA nach Fürth
  • Arbeiten im Ahrtal kommen schnell voran
Enerige & Management > Wärme - Schon 100.000 Anträge für energetische Gebäudesanierung eingegangen
Bild: Ralf Kalytta, Fotolia
WÄRME:
Schon 100.000 Anträge für energetische Gebäudesanierung eingegangen
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat in diesem Jahr schon 100.000 Förderanträge für das Heizen mit erneuerbaren Energien und Energieeffizienz in Gebäuden bekommen.
 
Im Januar 2021 startete die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Mitte Mai sind bereits 100.000 Anträge auf Förderung beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) eingegangen, freute sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). „Unsere Klimaschutzziele sind noch einmal ambitionierter geworden. Wir werden sie nur mit einer Sanierungsoffensive und stärkerer Nutzung von erneuerbaren Energien im Gebäudesektor erreichen“, kommentierte er die starke Nachfrage.

Mit dem BEG wird die energetische Gebäudesanierung gefördert sowie die Umstellung auf klimafreundliche Heizungen. Bafa-Präsident Torsten Safarik sagte: „Bis Ende April haben wir bereits über 297 Millionen Euro an die Bürgerinnen und Bürger für die klimafreundliche Sanierung von Gebäuden ausgezahlt.“ Im Vorjahreszeitraum seien es nur knapp 35 Mio. Euro. „Die große Nachfrage realisiert das enorme Potential der energetischen Gebäudesanierung für den Klimaschutz“, sagte Safarik

Die Bundesregierung hat die bestehenden Programme zur energetischen Gebäudesanierung zum Anfang dieses Jahres zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gebündelt. Das Bafa hat mit der Umsetzung der BEG Einzelmaßnahmen zum Jahresbeginn 2021 begonnen. Teilprogramme der BEG zur systemischen Sanierung sowie zum Neubau starten Mitte des Jahres. Die Anträge zur BEG werden in der Bafa-Außenstelle in Weißwasser (Oberlausitz) bearbeitet.
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 21.05.2021, 12:51 Uhr

Mehr zum Thema