• Gas: Preise weiter auf dem Rückzug
  • Strom: Bewölkte Aussicht für Day Ahead
  • BDEW präsentiert 10-Punkte-Plan zum Ausbau der Ladeinfrastruktur
  • Von Siebenschläfern und Burglind
  • Wasserstoffbedarf in der Hauptstadtregion wird abgefragt
  • Pilotanlage zur Speicherung von grünem Wasserstoff geplant
  • Ausschreibung für weiteren Steinkohleausstieg
  • Frankreich setzt weiterhin auf Windkraft
  • Batteriezellen in die letzte Ecke zwängen
  • Naturstrom vermarktet mit neuer Software
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Schneller laden in Mannheim
Bild: Smile Fight / Shutterstock.com
ELEKTROFAHRZEUGE:
Schneller laden in Mannheim
Zehn Ladepunkte mit einer Leistung von bis zu 300 kW errichtet das Mannheimer Energieunternehmen MVV in der Nähe des Hauptbahnhofs der Stadt.
 
Auf dem Parkplatz P4 an der Keplerstraße/Ecke Galileistraße nahe des Hauptbahnhofs hat MVV nun die erste von insgesamt fünf „High Power Charging“ (HPC) Ladesäulen in Betrieb genommen. Die Säulen verfügen über jeweils zwei Ladepunkte und machen ein Aufladen mit bis zu 300 kW möglich. Damit eignen sie sich ideal für die neue Generation von Elektroautos mit größeren Batteriekapazitäten und höheren Anforderungen an schnelles Aufladen.

Mit dem HPC-Park geben MVV und die Stadt Mannheim zugleich den Startschuss für die dritte Ausbaustufe des Projekts "MaLIS" (Mannheimer Ladeinfrastruktur). „Für die Akzeptanz von Elektromobilität ist neben einem engmaschigen Netz an Ladestationen auch die Verkürzung des Ladevorgangs unabdingbar. Unser Ziel ist es, allen Mannheimer Bürgern eine Schnellladestation für Elektroautos im Umkreis von wenigen Minuten von ihrem Zuhause zur Verfügung zu stellen“, sagte Ralf Klöpfer, Vertriebsvorstand der MVV Energie AG. Geplant seien weitere Standorte im Stadtgebiet Mannheim, in der Region sowie an wichtigen Ein- und Ausfallstraßen in Autobahnnähe.

Seit 2017 baut MVV die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Mannheim im Rahmen der Projekte Malis 1 bis 3 kontinuierlich aus. Im Zuge der beiden bereits abgeschlossenen Malis-Projekte sind insgesamt 126 Ladepunkte in Betrieb gegangen: 124 Normal-Ladepunkte (AC) sowie zwei Schnell-Ladepunkte (AC und DC).

In der aktuellen dritten Stufe des Programms setzen das Energieunternehmen und die Stadt einen Schwerpunkt auf DC-Schnellladesäulen. Am Ende der dritten Ausbaustufe wird es in Mannheim und der Region insgesamt 176 Malis-Ladepunkte geben, die über eine Gesamtleistung von mindestens 6.755 kW verfügen.

 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 20.01.2021, 13:16 Uhr

Mehr zum Thema