• Osnabrück wird Personal und Angebot abbauen
  • Hohe Auslastung der LNG-Terminals in Europa
  • Rezessionssorgen belasten Märkte
  • Konstanz will keine Ferngasleitung mehr
  • EnBW holt sich Geld am Kapitalmarkt
  • Taxonomie bleibt umstritten
  • Entega mit stabilem Gewinn
  • Deutscher Windpark gehört jetzt Finanzinvestoren
  • Eingeschränkte Warmwasserversorgung erhitzt Gemüter
  • Wasserstoff-Projekt "HyBit" wird Realität
POLITIK:
Schleswig-Holstein will Industrie stärker an EEG-Förderung beteiligen
Industriebetriebe sollen nach einem Vorschlag aus Schleswig-Holstein künftig wieder stärker an der Ökostrom-Förderung beteiligt werden und Ausnahmen auf hoch energieintensive und im internationalen Wettbewerb stehende Unternehmen konzentriert werden.
 
Die Landesregierung in Kiel schlägt vor, fortan nur noch Unternehmen von der EEG-Umlage ausnehmen, die einen jährlichen Stromverbrauch von mehr als 10 Mio. kWh Strom aufweisen können und bei denen die Energiekosten für Strom mehr als 15 % der Bruttowertschöpfung ausmachen. Zudem sollte der bis Ende 2012 geltenden Regeln wieder hergestellt werden, wonach die volle EEG-Umlage...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 25.01.2013, 13:33 Uhr