• Strom: Rückgang
  • Gas: Uneinheitlich
  • Innogy investiert in Greencom
  • Weniger Strom aus Braunkohlekraftwerken
  • Norm für Windkraftanlagen bekommt eine Neufassung
  • Ausbaustopp für Windenergie bis Ende 2020 verlängert
  • AGS Verfahrenstechnik holt Start-Up-Award
  • Regionaler Strommarkt für Furth und Altdorf
  • Gaspreise in Osnabrück ziehen an
  • Warten auf die Genehmigung
Enerige & Management > Klimapolitik - Schifffahrt will Schwefelausstoß limitieren
Bild: Hapag Lloyd AG
KLIMAPOLITIK:
Schifffahrt will Schwefelausstoß limitieren
Die Internationale Maritime Organisation IMO hat sich auf neue Schwefelgrenzwerte für die internationale Seeschifffahrt verständigt. Ein verbindliches Klimaziel gibt es aber nicht.
 
Bis 2020 soll der Schwefelgehalt von Schiffskraftstoffen nach einem Beschluss des Umweltausschusses der IMO „deutlich“ sinken. Dem Beschluss zufolge soll der weltweit maximal zulässige Schwefelgehalt von Kraftstoffen in der Seeschifffahrt ab 2020 auf 0,5 % gesenkt werden, bislang können die vorwiegend mit Schweröl betriebenen Ozeanriesen bis zu 3,5 % Schwefel enthalten....

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 31.10.2016, 13:45 Uhr