• N-Ergie nutzt kalte Nahwärme für Wohngebiet
  • Berliner Feuerwehrauto fährt elektrisch
  • Mehr Sperrungen von Strom- und Gaskunden 2021
  • Österreich: Bundesländer wenig PV-freundlich
  • "Das Verfahren passt nicht mehr in die Zeit"
  • Wärmewende? Mit Wasserstoff!
  • Umsatz der Energieversorger steigt
  • Niedrigere Temperaturen sorgen für festere Gaspreise
  • EU beschließt Preisdeckel auf Öl und weitere Sanktionen
  • Frisches Kapital für Optimierungsplattform
Enerige & Management > Gas - Schiefergas durch „Green Fracking“
Bild: Fotolia.com, WoGi
GAS:
Schiefergas durch „Green Fracking“
Vielversprechende Ressourcen, aber schwierige Rahmenbedingungen für eine Schiefergasförderung in Europa zeigt eine aktuelle Studie auf.
 
Eine Untersuchung der Unternehmensberatung A.T. Kearney sagt voraus, dass Schiefergas an Bedeutung gewinnt. Bis zum Jahr 2035 könnte Europa demnach bis zu 16 % seines Gasbedarfs aus Schiefergas decken. Die größten Produzenten könnten Polen und die Ukraine werden. Auch für Deutschland und Frankreich, wo es großen Widerstand gegen das für die Förderung des Schiefergases notwendige...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 14.05.2013, 10:03 Uhr