• Nord-Stream-Pipelines möglicherweise sabotiert
  • B.KWK-Kongress: KWK als Lückenschließer
  • Landeswirtschaftsministerin lehnt zwei Strompreiszonen ab
  • Polizeifreie Türme
  • Index zur Strompreisentwicklung steigt stetig
  • Strom folgt Gas moderat nach unten
  • Unklarheit über Nord Stream 2
  • Umsatzsteuersenkung auf Gas und Schutzschirm für Stadtwerke
  • Wasserstoff-Gestehungskosten sinken weiter
  • Münsterland für Tiefengeothermie geeignet
UNTERNEHMEN:
RWE: Kraftwerks-Verkauf soll Schulden dämpfen
Die Essener RWE Power AG will ihren 75 %-Anteil an dem 990-MW-Gaskraftwerk im portugiesischen Tapada sowie alle Anteile an der Betreibergesellschaft Portugen an den britischen Energiekonzern International Power plc. verkaufen.
 
Mit der Veräußerung der Mehrheitsbeteiligung unterstreicht der RWE-Konzern seine „konsequente Fokussierung auf das Kerngeschäft“, teilte RWE Power mit. Denn das Gaskraftwerk Tapada agiere als unabhängiger Stromerzeuger in einem Markt, in dem RWE über keine eigenen nachgelagerten Netz- oder Vertriebsaktivitäten verfügt.Der Verkaufspreis liegt Unternehmensangaben zufolge bei...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 21.07.2004, 10:35 Uhr