• Aussicht auf mildes Wetter dämpft Strom- und Gaspreise
  • Studie: Großes Potenzial für Erdwärmesonden im Ländle
  • Hamburg Institut und "PlanEnergi" verstärken Zusammenarbeit
  • Tennet stellt ersten Abschnitt der Südostlink-Trasse vor
  • Aserbaidschan will Europa mehr Gas liefern
  • Stadtwerke Hamm setzen auf Künstliche Intelligenz
  • Zulassungen für CO2-Lagerung in der Nordsee erteilt
  • Jetzt sind die Landkreise an der Reihe
  • Smarte Gebäudetechnik für Kunst, Kultur und Forschung
  • Deutschland ist zu langsam
UNTERNEHMEN:
RWE kämpft um Saar Fergas
Der Essener RWE-Konzern hat am 23. März beim Oberlandesgericht Düsseldorf Beschwerde gegen die Untersagung der Übernahme der Saar Ferngas AG durch das Bundeskartellamt eingereicht.
 
Das Kartellamt hatte die Übernahme am 15. März untersagt, nun habe RWE nach eigenen Angaben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Entscheidung der Behörde gerichtlich überprüfen zu lassen.Das Kartellamt hatte seine Entscheidung Mitte März mit dem Hinweis begründet, dass es bei der Übernahme sowohl im Strom- als auch im Gasbereich „zu erheblichen Marktverschließungseffektengekommen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2023 Energie & Management GmbH
Freitag, 23.03.2007, 13:36 Uhr