• Gas: Wenig Veränderung
  • Strom: Kalenderjahr hält sich
  • Krisenkommunikation: "Zeit ist der wichtigste Faktor"
  • Erste Etappenziele auf dem Pfad der Digitalisierung
  • Amprion bleibt auf Investitionskurs
  • Investoren meiden deutschen Windmarkt
  • Klimarisiken für den Kapitalmarkt
  • Stadtwerke machen sich für 450-MHz-Frequenz stark
  • Uniper und Siemens kooperieren bei Wasserstoffprojekten
  • Haushalte in Sachsen verbrauchen am meisten Gas
POLITIK:
Regierung will Kraftwerksabschaltungen verbieten
Lange hatte es nach einer Drohgebärde ausgesehen. Doch jetzt zeichnet sich ab, dass die Bundesregierung die Abschaltung systemrelevanter Kraftwerke per Gesetz verbieten will.
 
In der Bundesregierung neigt sich die Waagschaale offenbar dahin, Nägel mit Köpfen gegen die Abschaltung von wichtigen Kraftwerken zu machen. Die „Frankfurter Rundschau" berichtet über einen Gestzentwurf, der es dem Staat erlaubt, die Abschaltung von systemrelevanten Kraftwerken zu untersagen. Die Idee für ein solches Gesetz hatte die Bundesnetzagentur im Frühjahr in die Diskussion...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 21.09.2012, 12:35 Uhr