• CO2 fester, Strom und Erdgas schwächer
  • Solaranlagen auf Dächern und Heimspeicher liegen im Trend
  • Nach sechs Jahren immer noch kein Baurecht
  • Stadtwerk am See vermarktet smarten Hausnotruf
  • Täglich 150 Hausdachanlagen im Südwesten erforderlich
  • "Coole" Chips sorgen für mehr Reichweite
  • Energieministerrat berät über Reaktionen auf steigende Preise
  • Wintershall verkauft Erdgas-Lizenzen
  • Neue Jobs in der Windenergie machen Braunkohle-Verluste wett
  • Sozial Schwächere leiden unter hohen Strompreisen
Enerige & Management > Personalie - Quurk neuer Chef der Stadtwerke Wilster
Bild: Fotolia, sdecoret
PERSONALIE:
Quurk neuer Chef der Stadtwerke Wilster
Generationenwechsel bei den Stadtwerken Wilster: Rene Quurk löst den bisherigen Werkleiter Michael Schjut ab, der in den Ruhestand wechselt.
 
Rene Quurk hat Michael Schjut als Werkleiter an der Spitze der Stadtwerke Wilster im schleswig-holsteinischen Kreis Steinburg abgelöst. Schjut, der in den Ruhestand wechselt, wird Quurk bei der Einarbeitung in den kommenden Wochen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wie sein Vorgänger ist auch der 44-jährige Diplomkaufmann in einer Doppelfunktion tätig: Neben seiner Tätigkeit bei den kleinen Stadtwerken Wilster leitet Quurk bei den Stadtwerken Steinburg die Abteilung Netzwirtschaft. Zur Erklärung: Seit Jahren kooperieren die Stadtwerke Wilster mit den Kommunalversorgern aus Glückstadt, Itzehoe, Brunsbüttel und eben auch aus Steinburg.

Bei den Steinburger Stadtwerke gehört Quurk seit 2018 zur Führungsriege. Zuvor war er elf Jahre lang für die Netz Lübeck GmbH tätig gewesen.
 
Rene Quurk
Bild: Stadtwerke Steinburg GmbH
 

Ralf Köpke
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 05.02.2021, 14:08 Uhr

Mehr zum Thema