• Betreiber müssen teuer zukaufen
  • Wetteraussichten: uneinheitlich
  • Interview: HDAX verstehen
  • Terminmarkt zieht deutsche PPA-Preise mit nach unten
  • Verbändeprotest wegen vermiedener Netzentgelte
  • Messtellenbetriebsgesetz mit weitreichenden Änderungen
  • Ferngasnetzbetreiber wollen für Ausbau-Anfragen Gebühren
  • Füllstand der Gasspeicher sinkt
  • Neues Strategiepapier für intelligente Stromnetze im Ländle
  • Am Weihnachtsbaum die (teuren) Lichter brennen
Enerige & Management > Energiemanagerin Des Jahres - Preis "Energiemanagerin des Jahres" geht an Heike Heim
Quelle: E&M
ENERGIEMANAGERIN DES JAHRES:
Preis "Energiemanagerin des Jahres" geht an Heike Heim
Heike Heim, Vorsitzende der Geschäftsführung DEW21, ist Energiemanagerin des Jahres 2021.
 
"Heike Heim hat in allen Bereichen gut gepunktet: Die Performance stimmt, sie wird politisch wahrgenommen und überzeugt mit den eingeleiteten Maßnahmen, ihr Unternehmen bis 2035 klimaneutral zu stellen", so E&M-Herausgeber Helmut Sendner, der den Preis im Jahr 2000 ins Leben gerufen hat. Unternehmensentwicklung, Politische Wahrnehmung/Persönlichkeit, Innovationen und Zukunftsthemen: Das sind die Beurteilungskriterien für die zwölfköpfige Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien bei der Wahl des Energiemanagers, der Energiemanagerin des Jahres.

"Heike Heim positioniert DEW21 auch überregional als innovatives wie verlässliches Versorgungsunternehmen und trägt damit auch zu einem positiven Image der Energie- und Wasserwirtschaft insgesamt bei", betont Jurymitglied Kerstin Andreae, Hauptgeschäftsführerin des BDEW. Nach Ansicht von Barbara Praetorius, Professorin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und ebenfalls Jurymitglied, entwickelt Heim DEW21 zielstrebig vom klassischen Energie- und Wasserversorger zum nachhaltigen Zukunftsunternehmen. "Dabei vertritt sie selbstbewusst ihre Positionen im öffentlichen Raum und in der Region und verstärkt dabei das Image von DEW21", so Praetorius.

"Überregionalen Meinungsführerin in der Energiewirtschaft"

Laut Christof Spangenberg, Geschäftsführer der "m3 management consulting", verbindet die diesjährige "Energiemanagerin" konsequentes Management mit moderner Unternehmensausrichtung. Dadurch nimmt "ihr Unternehmen seine Rolle als Gestalter lebenswerter und nachhaltiger Infrastruktur wirksam wahr“. Und für Christian Held, Partner bei BBH, hat die DEW21-Chefin "Zukunftsthemen rechtzeitig erkannt und engagiert angepackt. Die gute Kommunikation unternehmensintern sowie im geschäftlichen und politischen Umfeld hat Heike Heim zu einer überregionalen Meinungsführerin in der Energiewirtschaft gemacht."
 
Heike Heim ist Energiemanagerin des Jahres 2021
Quelle DEW21, Frauke Schumann

Und was sagt die Preisträgerin selbst zu Wahl? "Es ist für mich eine besondere Ehre, als Energiemanagerin des Jahres ausgezeichnet und in die Reihe der Preisträger aufgenommen zu werden. Die Auszeichnung verstehe ich als Bestätigung des Transformationsprozesses von DEW21 zum nachhaltigen Lebensversorger – etwa durch die Neugestaltung der Wärmeprodukte oder die Etablierung eines Dateninkubators. Diese Ehrung gebührt ebenso unserer Mannschaft und all den Menschen, die mich auf meinem beruflichen Weg unterstützt haben."

Heike Heim ist Diplom-Wirtschaftsingenieurin (Fachrichtung Elektrotechnik), sie hat erste Praxiserfahrungen in Anlagenbau / Energietechnik und der IT-Branche gemacht. Eine knappe Dekade lang war sie in der internationalen Unternehmensberatung tätig und startete ihre Karriere in der Energiewirtschaft als Bereichsleiterin Controlling und Risikomanagement bei der MVV Energie AG. 2013 wurde Heike Heim Vorstandsvorsitzende der Energieversorgung Offenbach und wechselte im Juli 2017 auf den Chefsessel der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21). Dort verantwortet sie Vertrieb, Handel, Digitalisierung und die kaufmännischen Bereiche.

DEW21 hat im Geschäftsjahr 2021 mit 978 Mitarbeitenden einen Umsatz von 882,1 Mio. Euro bei einem Ebit von 85,0 Mio. Euro erzielt.

Die bisherigen Preisträger
2020 – Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender der EnBW AG
2019 – Dr. Marie-Luise Wolff , Vorstandsvorsitzende der Entega AG
2018 – Dr. Patrick Graichen, damals Direktor Agora Energiewende
2017 – Boris Schucht, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der 50Hertz Transmission GmbH
2016 – Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG
2015 – Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der Mannheimer MVV Energie AG
2014 – Michael Lucke, Geschäftsführer des Allgäuer Überlandwerkes GmbH
2013 – Heiko von Tschischwitz, Gründer der Hamburger LichtBlick SE
2012 – Johannes van Bergen, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke
Schwäbisch Hall GmbH
2011 – Bernd Wilmert, damals Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum GmbH
2010 – Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG
2010 – Herbert Dombrowsky, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der N-Ergie AG
2010 – Michael G. Feist, damals Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Hannover AG
2010 – Dr. Thorsten Radensleben, damals Vorstandsvorsitzender der badenova AG
2009 – Dr. Kurt Mühlhäuser, damals Vorsitzender der Geschäftsführung der
Stadtwerke München GmbH
2008 – Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH
2007 – Dr. Hans-Bernd Menzel, damals Vorstandsvorsitzender der EEX AG
2006 – Dr. Werner Brinker, damals Vorstandsvorsitzender der EWE AG
2005 – Dr. Klaus Rauscher, damals Vorstandsvorsitzender der Vattenfall Europe AG
2004 – Helmut Haumann, damals Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG
2003 – Dr. Dieter Attig, damals Vorstandsvorsitzender der Stawag AG
2002 – Dr. Dieter Nagel, damals Vorstandsvorsitzender der Thüga AG
2001 – Roland Hartung, damals Sprecher des Vorstandes der MVV Energie AG

Die Jury
Kerstin Andreae – Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des BDEW
Michael Bauchmüller – Korrespondent der Süddeutschen Zeitung
Michael Ebling – Präsident des Verbandes Kommunaler Unternehmen, VKU
Prof. Dr. Manfred Fischedick – Vizepräsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Michael Hegel – Finanzexperte
Prof. Christian Held – Partner Becker Büttner Held BBH
Prof. Dr. Claudia Kemfert – Abteilungsleiterin Energie beim DIW
Prof. Dr. Sabine Löbbe – Hochschule Reutlingen
Prof. Dr. Barbara Praetorius – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Helmut Sendner – Herausgeber Energie & Management
Dr. Christof Spangenberg – Geschäftsführer der m3 management consulting GmbH
Christina Sternitzke – Geschäftsführerin der Gesellschaft zur Förderung des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln e.V.

Der Preis
Der von der Zeitung Energie & Management initiierte und von der Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) und der Unternehmensberatung m3 management consulting GmbH mitgetragene Preis wird 2021 zum einundzwanzigsten Mal vergeben.

Weitere Informationen unter www.energiemanager-des-jahres.de 
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 07.06.2022, 17:00 Uhr

Mehr zum Thema