• Offshore-Konverter wird in Lingen gebaut
  • Lob und Tadel für Smart-Meter-Maßnahmen des BMWi
  • Mit Recht erfolgreich
  • Versorgung mit schnellem Internet nimmt Fahrt auf
  • "Die Kosten-Nutzen-Analyse ist vollständig Makulatur"
  • Rechtssicherheit im Stufenrollout und Stärkung systemischer Lösungen
  • Abwärtsfahrt an allen Märkten
  • Weitere zwei Kilometer für Nord Stream 2
  • EEG-Verordnungspaket stößt auf Kritik
  • Letzter Brennelementwechsel in Lingen
Enerige & Management > IT - Powercloud will vereinfachten Zahlungsverkehr ermöglichen
Bild: Fotolia, Nmedia
IT:
Powercloud will vereinfachten Zahlungsverkehr ermöglichen
Energieverbräuche digital erfassen, abrechnen und die Kosten abbuchen – mit einem integrierten Angebot treten die Unternehmen Powercloud und Go-Cardless an Energieversorger heran.
 
Der Offenburger Abrechnungssystem-Anbieter Powercloud will seine Marktstellung im Energiesektor mit einer weiteren Kooperation ausbauen. Ziel der neuen Zusammenarbeit mit dem britischen Fintech-Unternehmen "GoCardless" ist es, Energieversorgern von der Abrechnung bis zur Abbuchung ein automatisiertes Verfahren an die Hand zu geben. Über Gocardless, dessen deutsche Niederlassung in München ist, integrieren die Powercloud-IT-Lösungen nun ein Online-Lastschriftverfahren, dass die Versorger in ihre Webauftritte einfügen können.

Das digitale Kombi-Angebot umfasst den kompletten Zahlungsverkehr der Energieunternehmen mit ihren Endkundinnen und Endkunden. Sobald diese dem Lastschriftverfahren zugestimmt haben, übermittelt das System über eine API-Schnittstelle die Kostenrechnungen, überwacht den Zahlungseingang und fasst bei ausbleibendem Geldeingang nach. Dies erfolge automatisch und reduziere den Verwaltungsaufwand "auf ein Minimum", so Mario Boehm, Partner and Alliances Manager bei Gocardless.

Internationale Märkte im Blick

Im Ergebnis ließen sich Transaktionskosten senken und Fehler im Zahlungsverkehr vermeiden. "Die technologische Erfahrung von Gocardless rund um den Lastschrift-Verkehr und unsere Abrechnungs-Expertise fließen hier perfekt zusammen", sagt Powercloud-Geschäftsführer Marco Beicht.

Mit der Kooperation hat der IT-Plattform-Anbieter Powercloud, der in Deutschland nahezu 30 Millionen Versorgungsverträge betreut, auch die internationalen Märkte im Blick. Gocardless arbeitet weltweit mit über 55.000 Unternehmen verschiedenster Bereiche zusammen, die in Summe monatlich 18 Mrd. US-Dollar (rund 15 Mrd. Euro) über die bereitgestellte Lösung für den Zahlungsverkehr bewegen. Für Energieversorger bringe dies Vorteile, weil ihre Lastschrifteingänge in verschiedenen Währungen erfolgen könnten und das System dies selbstständig in die gewünschte Währung umrechne.

Powercloud hatte im Januar bereits die Kooperation mit dem Hamburger Fintech-Unternehmen "Collect AI" bekannt gegeben. Dadurch verfügt das Abrechnungswesen nun auch über eine interaktive Rechnung und ein intelligentes Mahnwesen.
 

Volker Stephan
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 28.01.2021, 12:22 Uhr

Mehr zum Thema