• CO2-Bepreisung im Verkehr stößt an europäische Grenzen
  • "Es gibt offensichtlich kein Silo-Denken"
  • Forscher bekräftigen Feststellung des Klimanotfalls
  • Beantragte Umweltboni für E-Autos nach Hersteller
  • Strom und Erdgas fester, CO2 leichter
  • Grünes Licht für Nordring Berlin
  • Windbranche: "Dem Süden droht Energieknappheit"
  • Verlässliche Fakten zur Solarenergie
  • Klimanavigator-Portal feiert Geburtstag
  • Globales Windpark-Management aus der Cloud
ERDÖL:
Opec-Preise steigen weiter
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist weiter gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) kostete am Montag 26,64 US-Dollar.
 
Wie das Opec-Sekretariat heute in Wien mitteilte, habe ein Barrel Ende vergangener Woche noch 26,25 US-Dollar gekostet. Am Donnerstag wollen die Erdölminister der Opec-Mitgliedstaaten in Wien zusammenkommen, um über Fördermengen und Preise nach dem Ende des Irak-Krieges zu beraten.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 22.04.2003, 16:03 Uhr