• Strom am langen Ende getrieben von CO2-Zertifikaten und Kohle
  • Habeck will Energiesparen in Amtsstuben anordnen
  • Aggressive Akquise in Bonn
  • Engere Kooperation für neue Dimension der Erdwärme
  • Geschäftsführung von EWE Trading wieder zweiköpfig
  • Erneuerbare helfen EnBW über Vertriebsverluste hinweg
  • Badischer Ökoenergie-Projektierer will expandieren
  • Millionenspritze für Stadtwerke Stuttgart
  • Importe aus Russland sinken und steigen gleichzeitig
  • Verbände nennen Bundesregierung "tatenlos" beim Energiesparen
Enerige & Management > Wasserstoff - Online-Tool berechnet Wirtschaftlichkeit von H2-Vorhaben
Quelle: Shutterstock/petrmalinak
WASSERSTOFF:
Online-Tool berechnet Wirtschaftlichkeit von H2-Vorhaben
Ab wann sich Investitionen in Wasserstoffanwendungen lohnen, will die Unternehmensberatung Pricewaterhouse Coopers (PWC) nun mithilfe eines Wasserstoffrechners aufzeigen. 
 
Eine Ersteinschätzung, ob und ab welchem Zeitpunkt sich eine Investition in Wasserstoff lohnt, sollen Unternehmen über den online abrufbaren Wasserstoffrechner bekommen. Das Tool soll ihnen auf einfache Weise ihren Wasserstoffbedarf, den damit verbundenen Stromverbrauch und die Kosten aufzeigen. Die Berechnung speist sich dabei laut PWC aus dem Datenpool der Unternehmensberatung zu spezifischen Verbräuchen, Wirkungsgraden und Kostenentwicklungen. 

PWC reagiere damit auf eine in Beratungsgesprächen zunehmende Nachfrage nach einer einfachen Möglichkeit, schnell einen Ersteinschätzung zu Wasserstoffvorhaben zu bekommen, heißt es weiter. Für diese erste Einschätzung erfordert der eigens programmierte Wasserstoffrechner, wie PWC mitteilt, nur wenige Eingaben − darunter die anvisierte Anwendung, der Produktionszeitraum, die Stromkosten oder der CO2-Preis.

Im Ergebnis visualisiert das Tool anhand eines Diagramms die benötigte Wasserstoffmenge und die damit verbundenen Kosten. Auch der "Break-Even-Point" der Wasserstoffanwendung wird dargestellt. Darin berücksichtigt sind die Vermarktung von Nebenprodukten und eventuelle Förderungen. Jürgen Peterseim, Energieexperte bei PWC, versichert: "Die Ergebnisse sind leicht zu interpretieren und eröffnen potenziellen Nutzerinnen und Nutzern attraktive Perspektiven für ganz unterschiedliche Branchen, ob im Transportsektor, in der Industrie oder dem Gebäudesektor".

Der Wasserstoffrechner   ist auf der Internetseite von PWC abrufbar.
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 10.09.2021, 16:04 Uhr

Mehr zum Thema