• Wellenbrecher gegen die nächste Krise
  • Intelligentes Steuern in Serie
  • DVGW-Datenbank hilft bei Umstellung der Netze
  • Wege zur Klimaneutralität bis 2045
  • Batteriebranche auf Wachstumskurs
  • Strom gibt etwas nach, Gas geht leicht nach oben 
  • ÜNB korrigieren stillschweigend Direktvermarktungs-Zahlen
  • Branchenverband nutzt Delle bei E-Autoverkauf für Forderungen
  • Björn Nullmeyer bleibt WPD-Vorstand
  • Iberdrola bündelt Deutschland-Aktivitäten mit neuem Chef
Enerige & Management > Windkraft - Offshore-Ausbau nach 2020 mit Fragezeichen
Bild: Fotolia.com, zentilia
WINDKRAFT:
Offshore-Ausbau nach 2020 mit Fragezeichen
Während bis 2020 mehr Offshore-Windaprks gebaut werden als von der Bundesregierung geplant sind, sieht die Zukunft danach unsicher aus. Das besagt die neue Ausbauprognose von wind:research.
 
In Nord- und Ostsee werden Ende 2020 Hochseewindparks mit einer Leistung von zusammen 7 700 MW in Betrieb sein. Diese Prognose für den weiteren Ausbau der Windkraft auf See stellte das Marktforschungsinstitut wind:research am 19. Mai in Bremen vor. Vor vier Jahren hatten die Hanseaten von der Weser mit 7 600 MW eine ähnlich hohe Kapazität für Ende der Dekade vorhergesagt.Nur damals...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2023 Energie & Management GmbH
Dienstag, 19.05.2015, 16:10 Uhr