• Alle Trends zeigen aufwärts
  • Fortum und Uniper teilen Aufgaben auf
  • Kerstin Abraham bleibt im Vorstand der SWK
  • Wohnquartier mit 700 Ladepunkten geplant
  • Landstromanlage der Superlative in Warnemünde
  • 38.441 öffentliche Ladepunkte
  • Neues Institut erforscht CO2-arme Produktion
  • EnBW Q1: Schlechte Windverhältnisse drücken Ergebnis
  • KWK-Index: Grundlaststrom deutlich teurer
  • OMV: Gerüchte um Seele-Nachfolge
Enerige & Management > Nordrhein-Westfalen - NRW will mehr grüne Energien
Bild: Fotolia.com, vege
NORDRHEIN-WESTFALEN:
NRW will mehr grüne Energien
Das neue "Entfesselungspaket" der Düsseldorfer Landesregierung mit 17 Maßnahmen für den forcierteren Ausbau erneuerbarer Energien im Land stößt auf ein geteiltes Echo.
 
Seit vor gut zweieinhalb Jahren Christdemokraten und Liberale in Nordrhein-Westfalen die Regierungsgeschäfte übernommen haben, ist die Zeit der Entfesselungspakete angebrochen. Solche gebündelte Maßnahmen sollen unter anderem helfen, das Wirtschaftswachstum im Lande zu forcieren oder den Bürokratieabbau in Gang zu bekommen.Mit dem nunmehr fünften Entfesselungspaket hat Schwarz-Gelb 17 Maßnahmen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 18.12.2019, 13:21 Uhr