• Gas: Keine Anzeichen für sinkende Preise
  • Strom: Day Ahead geht stark zurück
  • Gute Perspektiven für Gas
  • CDU favorisiert CO2-Zertifikatehandel im Klimakonzept
  • Verbände formulieren Erwartungen an das Klimapaket
  • Deutsches Gasmarktgebiet vor Kapazitätsproblem
  • Strompreis-Rabatt für Industrie ist rechtens
  • Berliner Kohleausstieg schon bis 2030 geplant
  • EU hilft Tschechien bei Netz-Modernisierung
  • Wien fördert PV in der Landwirtschaft
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Norm für Windkraftanlagen bekommt eine Neufassung
Bild: Verbund
WINDKRAFT ONSHORE:
Norm für Windkraftanlagen bekommt eine Neufassung
Nach fast zehn Jahren erhält die Windkraftanlagen-Norm IEC 61400-1 eine grundlegende Überarbeitung.
 
Die international anerkannte Norm beschäftigt sich mit den technischen Anforderungen für die Konstruktion von Windenergieanlagen und wird von der International Electrotechnical Commission (IEC) herausgegeben. Als Mitglied der IEC übernahm der TÜV Nord eine leitende Rolle bei der Neufassung der Norm und wurde als eine der weltweit ersten Zertifizierungsstellen erfolgreich dafür akkreditiert, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

„Die letzte Überarbeitung der Norm erfolgte vor rund zehn Jahren und das auch nur in Form eines Amendments“, erklärt Mike Wöbbeking, Leiter des Segments Renewables beim TÜV Nord. „Mit den neuen Auslegungsanforderungen trägt die überarbeitete Norm den rasanten Weiterentwicklungen in der Windenergiebranche der vergangenen Jahre Rechnung.“

Parallel zum Ausbau der Windkraft steigt auch die Anzahl an Windturbinen, die an Standorten mit extremen Wetterbedingungen wie niedrigen Temperaturen oder starken Winden betrieben werden. So berücksichtigt die neue Edition 4 der IEC 61400-1 nun zum Beispiel auch Auswirkung von niedrigen Temperaturen, erhöhter Luftdichte oder Eisansatz, insbesondere an Rotorblättern. Dies sorge für mehr Klarheit und Sicherheit bei der Konzeption und Auslegung von Windenergieanlagen, erklärt Wöbbeking.
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Freitag, 17.05.2019, 14:55 Uhr

Mehr zum Thema