• Strom: Volatiler Day Ahead
  • Gas: Weitere Abschläge
  • Gasnetzbetreiber erhöhen Wasserstoffbeimischung
  • Monopolkommission für mehr Wettbewerb bei Ladesäulen und Windenergie
  • Naftogaz sichert sich Gaslieferungen
  • Mehr Nahverkehr - aber nicht zum Nulltarif
  • Freiburger Forscher für nationalen Emissionshandel
  • Vattenfall betreibt größte Power-to-Heat-Anlage Europas
  • Mercedes setzt auf CO2-neutrale Batteriezellen
  • Grüne im Bundestag wollen 40 Euro je t CO2 mit Sozialausgleich
Enerige & Management > Vertrieb - Next Kraftwerke expandiert in die Niederlande
Bild: Fotolia.com, Photo-K
VERTRIEB:
Next Kraftwerke expandiert in die Niederlande
Der Direktvermarkter und Anbieter von Virtuellen Kraftwerken baut, wie angekündigt, seine Aktivitäten im Ausland aus.
 
Zusammen mit der in Utrecht ansässigen Firma Energie365 B.V wird die Next Kraftwerke GmbH aus Köln Regelenergie auch auf dem niederländischen Strommarkt anbieten. Die Rheinländer, die bislang schon in Frankreich, Österreich und Belgien aktiv sind, setzen damit ihre Expansion im Ausland fort. Gegenüber E&M Powernews hatte Jochen Schwill, einer der Gründer und Geschäftsführer von Next Kraftwerke, vor Ostern einen Ausbau der Auslandsaktivitäten in diesem Jahr angekündigt: „Wir gehen von zwei bis drei neuen Ländern aus, wo wir den Markteintritt wagen werden.“

Für den Markteintritt in den Niederlanden hat sich Next Kraftwerke auch an dem 2013 gegründeten Unternehmen Energie365 B.V. beteiligt, das sich bislang überwiegend auf Flexibilitätspotenziale von Biogasanlagen und Industrieparks konzentriert hat. In der Zusammenarbeit mit Next Kraftwerke sieht Hendrik Koetsier, Gründer und Geschäftsführer von Energie365, gleich mehrere Vorteile: „Anstatt eine eigene fortgeschrittenen Softwareplattform für unser Geschäft zu entwickeln, können wir nun die bei Next Kraftwerke bereits international erfolgreich eingesetzten Systeme nutzen. Dies wird uns ermöglichen schneller zu wachsen.“
 

Ralf Köpke
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 13.04.2016, 14:03 Uhr

Mehr zum Thema