• Große Geothermie-Potenziale in Österreich
  • Gießen erweitert "E-Revolution"-Angebot um Roller
  • Branche stellt Forderungen an eine neue Bundesregierung vor
  • Hansewerk beteiligt sich am Wasserstoff-Spezialisten Hypion
  • EnBW-Chef hört 2022 auf
  • Die große Chance für die Blockchain
  • Digitalisierung für zeitgemäße Immobilienverwaltung
  • Norddeutschland forciert Ausbau der Wasserstofftechnologie
  • Schwalben für klimafreundliche Mobilität
  • Wirtschaftsfaktor Klimaschutz
Enerige & Management > Personalie - Neuer Werkleiter in Barmstedt
Bild: Monster Ztudio / Shutterstock.com
PERSONALIE:
Neuer Werkleiter in Barmstedt
Mathias Stolten hat zum 1. April den Chefposten beim kommunalen Eigenbetrieb in Barmstedt übernommen.
 
„Nach neun Monaten Interim-Management ist die Position der Werkleitung ab heute langfristig neu besetzt: Mathias Stolten lenkt künftig die Geschicke des städtischen Eigenbetriebs“, teilten die Stadtwerke Barmstedt (Schleswig-Holstein) am 1. April mit. Stolten ist Nachfolger von Fred Freyermuth. Dieser hatte Medienberichten zufolge nach Differenzen mit der Stadtspitze um Glasfaseranschlüsse im Juni 2020 das Unternehmen verlassen.

Der 53-jährige Stolten war vor seinem Wechsel Leiter Vertrieb und Kundenservice bei den Stadtwerken Eutin. Davor war der diplomierte Maschinenbauer mit Fachrichtung Energietechnik in diversen Führungspositionen bei den Stadtwerken Neumünster tätig.

In der Übergangszeit war Uwe Hemmer Leiter des städtischen Eigenbetriebs. Er „ist langjähriger Spezialist für Interim Management in Konzernen und Mittelstand“, heißt es vom Unternehmen. Es beschäftigt etwas mehr als 100 Menschen.

 
Mathias Stolten. Bild: Stadtwerke Barmstedt
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311 33
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 01.04.2021, 16:06 Uhr

Mehr zum Thema