• Gasnotierungen in leichter Abwärtsdrift
  • Mit den Rechenzentren wächst auch der Energiebedarf
  • Vattenfall Berlin sorgt mit Kohle für den Winter vor
  • 100 Tage Schwarz-Grün in NRW - und es hagelt Kritik
  • Großer LNG-Terminal passt nicht in Hamburger Hafen
  • Bundesrat: Mehrwertsteuer auf Gas und Fernwärme sinkt
  • Neues Gaskraftwerk Marl behält schmutzige Steinkohleschwester
  • Eon setzt bei neuem Wärmepumpen-Angebot auf Vaillant
  • Versorgernetzwerk bringt digitale Plattform hervor
  • Stadtwerke Werdau brauchen neuen Chef
Enerige & Management > Personalie - Neuer Wasserstoffbeauftragter im Forschungsministerium
Quelle: Shutterstock / Jirsak
PERSONALIE:
Neuer Wasserstoffbeauftragter im Forschungsministerium
Der Entwicklungs- und Finanzpolitiker Till Mansmann (FDP) tritt die Nachfolge von Stefan Kaufmann (CDU) als Wasserstoffbeauftragter im Bundesforschungsministerium an.
 
Die Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) hat den FDP-Bundestagsabgeordneten Till Mansmann (FDP) zum neuen Innovationsbeauftragten „Grüner Wasserstoff“ in ihrem Ministerium (BMBF) ernannt. Mansmann tritt am 10. August seinen Dienst an und folgt auf Stefan Kaufmann (CDU), der sich neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb der Politik widmen wird. Kaufmann war seit 19. Juni 2020 im damals neu geschaffenen Amt.

Dazu erklärte Stark-Watzinger, sie freue sich sehr, dass Till Mansmann Innovationsbeauftragter wird. „Mit seiner internationalen Erfahrung als Entwicklungspolitiker und seinem scharfen Blick als Finanzpolitiker wird er mit neuen Impulsen einen Beitrag zum Erreichen unserer ambitionierten Ziele leisten“, begründete sie. Darüber hinaus verfüge er durch sein Studium der Physik über ein umfassendes Wissen zum Thema Energie.

Deutschland müsse eine Wasserstoffnation werden, weil „grüner“ Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen Zukunftsenergie sei, die von fossilen Energieträgern unabhängig mache. „Dr. Stefan Kaufmann danke ich herzlich für die gute, intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, sagte die Ministerin. Als erster Wasserstoffbeauftragter habe er Pionierarbeit geleistet und wichtige Akzente gesetzt.
 
Till Mansmann (MdB FDP), neuer Innovationsbeauftragter für "grünen" Wasserstoff im BMBF Quelle: Bundestag / Inga Haar
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 10.08.2022, 10:49 Uhr

Mehr zum Thema