• Erfolgreicher Start für Baltic Connector
  • RechtEck: Redispatch 2.0 - Ärmel hochkrempeln angesagt!
  • "2020 bringt mehr Klarheit"
  • Anteil Erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 14. Februar
  • Gas: Keine preistreibenden Faktoren in Sicht
  • Strom: Wind schickt Day-Ahead nach unten
  • Goldbeck Solar baut Sonnenfarm im Süden Englands
  • Fraunhofer-Experten rücken Klimaschutzziele der Regierung zurecht
  • MVV Energie erstes Quartal 2020: Umsatzplus
Enerige & Management > Vertrieb - Neuer Badenova-Service für Stadtwerke
Bild: Fotolia.com, Photo-K
VERTRIEB:
Neuer Badenova-Service für Stadtwerke
Der Freiburger Energieversorger Badenova bietet jetzt bundesweit Energiebeschaffungs- und Vertriebsdienstleistungen für kleinere Stadtwerke an.
 
Der Vertriebsdruck im Energiegeschäft steigt − das beeinflusst auch die Energiebeschaffung. Die Freiburger Badenova AG hat ein neu zusammengestelltes Dienstleistungspaket aufgelegt, das kleinere Stadtwerke mit weniger als 100 000 Kunden bei der Strombeschaffung und beim Vertrieb unterstützt. Das Paket werde ab sofort bundesweit angeboten, teilte das Unternehmen am 12. Januar mit.

Energiebeschaffung für andere Stadtwerke ist für den badischen Energieversorger an sich nichts Neues. Etwa ein Dutzend kommunale Unternehmen, überwiegend aus der Region, beziehen schon Strom von Badenova per Vollversorgungsvertrag.

Neu am jetzt für kleinere Stadtwerke aufgelegten Dienstleistungspaket VV++ - das Kürzel steht für Vollversorgung plus – ist indes die Kombination aus Stromlieferungen, Service und einem digitalen Werkzeug, das die Flexibilität des belieferten Stadtwerks erhöht. Damit sei die Vollversorgung erheblich aufgewertet worden, so das Freiburger Unternehmen.

Im Badenova-Paket VV++ steckt also nicht nur das Stromprodukt, sondern auch Dienstleistungen wie Bilanzkreismanagement, Übernahme von Strukturierungs- und Ausgleichsenergierisiken, Remit-Meldungen an die europäische Regulierungsagentur Acer sowie flexible Möglichkeiten, den Energiepreis zu beeinflussen.

Für Letzteres bietet der badische Regionalversorger zum einen verschiedene Beschaffungsmodelle für die Lieferung von Residualmengen an. Stadtwerke können mit VV++ aber auch günstigste Stromangebote anderer Lieferanten nutzen. Die Badenova stellt es ihnen frei, zusätzliche Beschaffungsmengen in ihren Bilanzkreis einzustellen. Dabei hilft ihnen ein individualisiert eingerichtetes Online-Werkzeug, über das sie nicht nur voll automatisiert Strommengen akquirieren, sondern auch direkt Angebote und Verträge für Gewerbe- und Industriekunden erstellen können.

Die Badenova will ihren VV++-Kunden darüber hinaus einen Ansprechpartner zur Seite stellen, der die Herausforderungen individuell und lösungsorientiert analysiert. Das Dienstleistungspaket eröffne kleinen Stadtwerken eine elegante Möglichkeit, den eigenen Energievertrieb auszubauen, dabei flexibel zu beschaffen und alle Vorteile in Anspruch zu nehmen, die normalerweise nur größere Versorger erschließen könnten, so das Unternehmen.
 

Peter Focht
Redakteur
+49 (0) 30 89746265
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 12.01.2017, 17:00 Uhr

Mehr zum Thema