• Ben soll auf Wachstumskurs gehen
  • Rettungspaket für Post-EEG-Solaranlagen
  • Größere Windturbinen, mehr Volllaststunden
  • Krach um Ökostromförderung
  • Preis "Energiemanager des Jahres" geht an Frank Mastiaux
  • Hochrathner: "Konflikte sind programmiert"
  • Bürger können sich an Solarpark beteiligen
  • Stromerzeugung aus Windenergie in Deutschland
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 24. November
  • Strom: Nachlassender Wind verteuert Day Ahead
FÖRDERUNG:
Neue Ökostrom-Regelung für Österreich
Auf einen bundesweit einheitlichen Zuschlag für Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), erneuerbaren Energieträgern und Kleinwasserkraftwerken hat sich die österreichische Bundesregierung am 3. Juli geeinigt.
 
Die Kompetenz für die Förderung von Ökostrom- Produzenten wandert von den Ländern zum Bund. Die maximale jährliche Förderung mittels eines Zuschlags zum Netztarif wird von bisher 400 Mio. Euro auf rund 275 Mio. Euro reduziert. Dabei sind für Strom aus alternativen Energieträgern wie Biogas, Windkraft und Photovoltaik bis zu 110 Mio. Euro vorgesehen. Kleine und mittelgroße Wasserkraftwerke...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 04.07.2002, 11:24 Uhr