• Direktvermarktungsumfrage: EnBW neue Nummer eins
  • Produktion von Wasserstoff in Deutschland bis 2021
  • Viel Wind lässt den Strompreis fallen
  • Mildes Wetter: Gaspreis unter 50 Euro prognostiziert
  • Kabinett beruft neuen BSH-Präsidenten
  • Netzbetreiber in NRW planen gemeinsam
  • Bericht: Globale Stromnachfrage wird weiter wachsen
  • Freistaat Bayern beteiligt sich an OTC-Handelsplattform
  • Beirat: Klimaneutrale Industrie nicht "überfördern"
  • Vattenfall schließt 2022 nur noch mit schwarzer Null ab
Enerige & Management > E-World - Neue Ladestation mit Optimierungsfunktion
Quelle: Fotolia / wellphoto
E-WORLD:
Neue Ladestation mit Optimierungsfunktion
Der deutsche Ladetechnologiehersteller Libreo stellt bei der E-World eine Ladestation mit integriertem Netzlast-Optimierer vor.
 
Mit der neuen Optimierungsfunktion will Libreo das netzverträgliche Laden "zum Standard" machen. "Ohne besonderen Aufwand und unter Berücksichtigung der Datenschutzgesetze geben wir Netzbetreibern ein Werkzeug an die Hand, schon jetzt die Netzbelastung individuell zu reduzieren", verspricht Geschäftsführer Bernhard Beck.

Erstmalig werde mit der Lösung ein Netzlast-Optimierer in einer Ladestation integriert, der ein vom Netzbetreiber vorgegebenes Netzlastprofil berücksichtigen könne, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Technik, die bisher üblicherweise zur Steuerung von Anlagen zum Einsatz komme, wie beispielsweise Rundsteuerkommunikation, könne Ladestationen nur regional zu- oder abschalten. Für eine dynamische und lokale Netzentlastung sei sie nicht geeignet. Im Gegensatz zu komplexen Direktansteuerungen von Ladestationen, benötigen die Netzbetreiber bei der Libreo-Lösung keine zusätzliche Mess- und Kommunikationstechnik, heißt es weiter.

Mit der Lösung, die im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen soll, könne nun das individuelle Nutzerverhalten mit einem vorgegebenen Netzlastprofil in Einklang gebracht. Lastspitzen könnten vermieden werden. Dies ermögliche eine höhere Anzahl von Ladestationen im Netz als bei herkömmlicher Technologie. Letztlich könnten damit die Mobilitätswende beschleunigt und der auch der teure Ausbau der Verteilnetze begrenzt werden.

Durch die Intelligenz der Ladestation sei eine vollständige Offline-Funktionalität gewährleistet, heißt es in der Mitteilung weiter. Anpassungen der Ladekurve, wie auch zukünftig optimierte Software, würden über das Smartphone des Nutzers per Over-the-Air-Update bereitgestellt.
 

Fritz Wilhelm
Stellvertretender Chefredakteur
+49 (0) 6007 9396075
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Dienstag, 21.06.2022, 15:09 Uhr

Mehr zum Thema