• Gas: Preise fallen wieder
  • Strom: Day Ahead im Wochenend-Modus
  • Veränderung und Fortschritt
  • Zurück in die Zukunft im Dreierpack
  • CO2 aus der Zementherstellung kann Kraftstoff werden
  • Netzbetreiber rechnen mit steigendem Strombedarf
  • Reaktionen auf den Braunkohle-Ausstiegsfahrplan
  • München baut seine E-Busflotte aus
  • Doppelspitze für Mindener Stadtwerke
  • Lorawan auf einem Chip
Enerige & Management > Personalie - Neue Geschäftsführung für Stromnetz Hamburg
Bild: Fotolia.com, Gina Sanders
PERSONALIE:
Neue Geschäftsführung für Stromnetz Hamburg
Karin Pfäffle und Thomas Volk rücken zum 1. Januar 2016 in die Geschäftsführung der Stromnetz Hamburg GmbH auf. Ihnen zur Seite steht weiterhin Christian Heine als kaufmännischer Geschäftsführer.
 
Generationswechsel bei Stromnetz Hamburg: Zum Jahreswechsel übernimmt Thomas Volk die technische Geschäftsführung des städtischen Stromnetzbetreibers. Einem entsprechenden Vorschlag der vom Aufsichtsrat eingesetzten paritätischen Findungskommission hat der Hamburger Senat zugestimmt, teilte das Unternehmen am 17. Juni mit. Volk leitet derzeit bei der EQOS Energie Deutschland GmbH das Geschäftsfeld Energietechnik. Zuvor war er seit mehreren Jahren in leitenden Funktionen und als Geschäftsführer in verschiedenen technischen Gesellschaften, wie Süwag Gruppe und Syna GmbH tätig. Volk wird die Nachfolge von Dr. Dietrich Graf antreten, der seinen Posten aus Altersgründen aufgibt. Graf war seit den 1980er Jahren bei den Hamburgischen Electricitäts-Werken (HEW) in leitenden Funktonen im Geschäftsbereich Netze tätig. Nach der Übernahme der HEW und der Berliner Bewag durch Vattenfall verantwortete der passionierte Motorradfahrer zwischenzeitlich auch das Berliner Verteilnetz.

Als neue Geschäftsführerin für das Ressort Personal ist bereits im Dezember vergangenen Jahres Karin Pfäffle bestellt worden. Sie ist derzeit bereits Personalleiterin bei der Stromnetz Hamburg GmbH und übernimmt die Geschäftsführung von Jürgen Grieger, der zum Jahreswechsel ebenfalls in den Ruhestand tritt.

Graf und Grieger hatten nach dem Volksentscheid zur Rekommunalisierung des Hamburger Stromnetzes die umfangreiche Ausgliederung des Verteilnetzes in eine städtischen Gesellschaft maßgeblich begleitet und für die Stadt Hamburg und deren Bürger erfolgreich umgesetzt.
 

Kai Eckert
Redakteur
+49 (0) 4101 8692995
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 17.06.2015, 10:33 Uhr

Mehr zum Thema