• Versorger-Allianz 450 wächst weiter
  • Gas: Fundamental unverändert
  • Gateway-Hersteller rücken Argumentation des BMWi  gerade
  • Stadtwerke Böblingen zahlen Geld an Fernwärmekunden zurück
  • Strom: Uneinheitliches Bild
  • Eine Länderöffnungsklausel, die aber nicht so heißt
  • Neue Partnerschaft im intelligenten Messwesen
  • Regierung beharrt auf Plan für Steinkohle-Ausstieg
  • Gamon fordert bessere Bedingungen für Energiespeicher
  • Schleswig-Holstein: 11.900 Arbeitsplätze durch Windkraft
Enerige & Management > Smart Meter - Netze-BW-Rollout im Herbst
Bild: Fotolia.com, unique3d
SMART METER:
Netze-BW-Rollout im Herbst
Netze BW, die Verteilnetzgesellschaft der EnBW AG, wird 10 000 intelligente Messsysteme von der Power Plus Communications AG (PPC) in Mannheim beziehen.
 
Eine „Generalprobe“ soll es noch geben. Dann wollen EnBW, Netze BW und PPC gemeinsam im Herbst den flächendeckenden Rollout von intelligenten Messsystemen beginnen. Die Smart Meter werden von den Mannheimer Smart-Grid-Spezialisten geliefert, die einem Unternehmenssprecher zufolge davon ausgehen, bis zum Anfang des dritten Quartals dieses Jahres zertifizierte Geräte zur Verfügung stellen zu können.

PPC-Vorstand Ingo Schönberg freut sich auf die „Herausforderung, zusammen mit EnBW und ihren Partnern als Pionier den Rollout intelligenter Messsysteme in Deutschland anzugehen und bei innovativen Anwendungen enger zusammenzuarbeiten“. Die Erfahrungen, die sie in ihrer Kooperation sammeln, wollen die Unternehmen auch bei der Entwicklung „branchentauglicher Standards“ einzubringen.

Mit einem Pilotprojekt über den kommenden Sommer hinweg soll der flächendeckende Rollout vorbereitet werden. Ab Juli werden nach Angaben von Netze BW mehrere Tausend intelligente Messsysteme bei Anschlüssen verbaut, die entsprechend ihren Verbrauchsmengen vom Digitalisierungsgesetz für den Pflichteinbau vorgesehen sind. Dabei soll ein Teil der von PPC gelieferten Smart Meter Gateways auch komplexe Konstellationen mit Zwei-Tarif-Zähler und dezentralen Erzeugungsanlagen abbilden.

Die Partner können bereits auf die Erfahrungen von Praxistests zurückgreifen, bei denen die Datenkommunikation, insbesondere über Mobilfunk und Breitband Powerline, im Mittelpunkt des Interesses stand. Rund 1 000 intelligente Messsystemen wurden dazu in über 100 Städten und Gemeinden installiert.
 
 

Fritz Wilhelm
Stellvertretender Chefredakteur
+49 (0) 6007 9396075
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 21.02.2017, 15:15 Uhr

Mehr zum Thema