• Bürger können sich an EnBW-Windpark beteiligen
  • OMV-Chef Stern will Gasgeschäft verkaufen
  • MAN Energy Solutions baut Vorstand um
  • "Am Bedarf besteht kein Zweifel"
  • Politischer Druck bringt Stadtwerke zur Dekarbonisierung
  • Strom und Gas trotzen bullishen Wetterprognosen
  • RWE leitet Schiedsverfahren gegen Gazprom ein
  • Bund übernimmt Kreditgarantie für LNG-Lieferungen
  • Netze BW verlängern mit Christoph Müller
  • Wasserstoffcluster Hamm unter guten Vorzeichen
Enerige & Management > Gas - Netzagentur: Gasversorgung war 2021 verlässlich
Quelle: Fotolia / WoGi
GAS:
Netzagentur: Gasversorgung war 2021 verlässlich
Im Jahr 2021 war die Versorgungssicherheit bei Erdgas verlässlich. Laut Bundesnetzagentur betrug die durchschnittliche Unterbrechung der Versorgung von Letztverbrauchern 2,18 Minuten.
 
Der Wert mit rund 2 Minuten liegt nach Angaben der Bundesnetzagentur leicht über dem langjährigen Mittel. Im Vorjahr 2020 wurde ein Wert von 1,09 Minuten erreicht. "Auch wenn die Dauer von Versorgungsunterbrechungen im Jahr 2021 zugenommen hat, ist die Gasversorgung in Deutschland weiter sehr zuverlässig," sagte Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur.

Ursache für den Anstieg der durchschnittlichen Unterbrechung seien vor allem Fremdeinwirkungen auf Gasleitungen bei baulichen Maßnahmen gewesen.
 

Marie Pfefferkorn / DJ
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.07.2022, 13:25 Uhr

Mehr zum Thema