• Gas: Höhere Day-Ahead-Preise
  • Strom: Spot hält sich
  • Putin warnt vor Ende des Gastransits über die Ukraine
  • Hamburger Netzbetreiber fordern integrierte Energiewende
  • Bundestag beschließt umstrittenes Klimaschutzgesetz
  • Balance kauft weitere Biogasanlagen
  • Mehr Sonne für Ludwigsburg
  • Neue DLR-Institute für die Mobilitäts- und Energiewende
  • Clever heizen am Neckarbogen
  • Gesetzentwurf mit etlichen Geburtsfehlern
Enerige & Management > Gasnetz - NCG verbessert Gasversorgungssicherheit
Bild: Fotolia.com, WestPic
GASNETZ:
NCG verbessert Gasversorgungssicherheit
Der Marktgebietsbetreiber NetConnect Gemany will im nächsten Winter die Gasversorgungssicherheit erstmals auch mit dem neuen Regelenergieprodukt Demand-Side-Management stärken.
 
Die NetConnect Germany GmbH (NCG) hat am 5. August die Produktbeschreibung des langfristigen Regelenergieproduktes Demand-Side-Management (DSM) veröffentlicht. Dessen Einführung zum 1. Dezember erleichtere die Teilnahme von Industriebetrieben und ihren Erdgaslieferanten am Regelenergiemarkt, so das Unternehmen. Die Anbieter verpflichteten sich dabei, im Bedarfsfall die physische Entnahme von Gas zu reduzieren, die Einspeisung aber aufrecht zu erhalten.

NCG folgt mit dem DSM-Produkt Vorschlägen des Eckpunktepapiers „Maßnahmen zur weiteren Steigerung der Erdgasversorgungssicherheit“ aus dem Bundeswirtschaftsministerium von Ende letzten Jahres. Diese sehen als zusätzliche Regelenergiequellen für die beiden Marktgebiete neben so genannten Long-Term-Options auch das Demand-Side-Management, also ein Herunterfahren des industriellen Gasbezugs im Fall von Versorgungsengpässen, vor. Long-Term-Options, uneingeschränkt verfügbare Gasmengen aus Speichern oder Lieferverträgen, wurden bereits im letzten Winter getestet.

NCG will vom 17. Oktober bis zum 2. November eine monatliche Regelenergieleistung von jeweils 9 800 MW für die Wintersaison von Dezember 2016 bis März 2017 ausschreiben; 1 250 MW für die Regelenergiezonen H-Gas-Nord und H-Gas-Mitte, 4 850 MW für H-Gas-Süd, 1 850 MW für L-Gas-West und 600 MW für L-Gas-Ost. Als Angebote sind sowohl Long-Term-Options als auch Demand-Side-Management möglich. NCG will am 9. November den Zuschlag erteilen.
 

Peter Focht
Redakteur
+49 (0) 30 89746265
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 08.08.2016, 15:40 Uhr

Mehr zum Thema