• Gas: Revidierte Prognosen treiben die Preise
  • Strom: Day Ahead klettert über 40 Euro
  • Gas als Schlüssel zur Klimaneutralität
  • Osnabrück erhält größte Flotte von E-Gelenkbussen
  • Ausbau der ingenieurtechnischen Kompetenz
  • Nordex mit roter Halbjahresbilanz
  • RWE mit erstem Halbjahr zufrieden
  • Stromkontor Rostock Port kauft Netz im Hafen Aschaffenburg
  • Beteiligung soll Smart Cities voranbringen
  • Kompromiss: Kassel verbrennt ab 2025 keine Kohle mehr
Enerige & Management > Bilanz - Naturstrom auf Expansionskurs
Bild: Fotolia.com, Rynio Productions
BILANZ:
Naturstrom auf Expansionskurs
Der bundesweit tätige Ökostromanbieter Naturstrom AG sieht sich nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2013 für neue Herausforderungen gewappnet. Das Unternehmen will nun neue Projekte umsetzen und seine Geschäftsfelder weiter ausbauen.
 
Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 konnte Naturstrom im Privatkundengeschäft 913 Mio. kWh Strom absetzen, ein Jahr zuvor lag die Absatzmenge noch bei 850 Mio. kWh. Positiv sei auch die Entwicklung im Biogas-Bereich verlaufen, hier wuchs der Absatz um 24 Mio. kWh auf 111 Mio. kWh. Die Zahl der Gaskunden stieg innerhalb eines Jahres von 8 600 auf 10 600 Abnehmer an. Wie das Naturstrom anlässlich seiner Hauptversammlung am 9. August mitteilte, konnte die Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr 34 Mio. Euro mehr umsetzen. Die Umsatzerlöse stiegen damit auf 234 Mio. Euro an. Mit 7,1 Mio. Euro lag der Jahresüberschuss knapp über dem Vorjahreswert. „Die positive Entwicklung von Naturstrom hat sich 2013 weiter fortgesetzt“, bilanzierte Thomas Banning, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Er zeigte sich zuversichtlich, diesen Pfad beizubehalten. Allerdings würden einige politische Weichenstellungen die Energiewende deutlich bremsen. Naturstrom sei als Ökostrom- und Biogasanbieter sowie Projektierer und Betreiber von Öko-Kraftwerken sehr breit aufgestellt und könne künftigen Herausforderungen flexibel begegnen, betonte Banning.

Naturstrom investiert zunehmend in den Aufbau eigener Erzeugungskapazitäten. In den kommenden Jahren will das Unternehmen den Geschäftsbereich Erzeugung als zweites Standbein neben der Energiebelieferung auf- und ausbauen. Derzeit baut das Unternehmen zwei Windparks, kurz vor der Hauptversammlung hatte Naturstrom bereits zwei Solarparks ans Netz gebracht. Bis 2015 will das Unternehmen weitere Projekte realisieren. Weitere Chancen erhofft sich Naturstrom mit dem wachsen Geschäft mit individuellen Energiekonzepten für Unternehmen, Wohnungsbaugesellschaften und Kommunen. So konnte Naturstrom bereits erste Projekte im Bereich der regenerativen Wärmeerzeugung und als Mieter-Solarstrom umsetzen. Die Angebotspalette soll nun weiter ausgebaut werden.
 

Kai Eckert
Redakteur
+49 (0) 4101 8692995
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 11.08.2014, 11:32 Uhr

Mehr zum Thema