• Blockchain zwischen Hype und produktivem Einsatz
  • Netzbetreiber fordern rasche EAG-Umsetzung
  • Den eigenen Verbrauch strukturiert senken
  • CO2-Preis kostet Deutsche Bahn bis zu 50 Millionen Euro
  • Umsatz der Dienstleistungsbranche im Bereich Erdgas und Erdöl
  • Immer mehr Menschen leben in Hochwassergebieten
  • Strom uneinheitlich, CO2 fester, Erdgas überwiegend fester
  • Notierungen zeigen sich überwiegend fester
  • Verbraucher mögen Power-to-X
  • Offshore-Verband angetan von neuer Raumordnung
EMISSIONSHANDEL:
Nantke zweifelt an CO2-freien Kraftwerken
Hans-Jürgen Nantke, Chef der Deutschen Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt, hat die Projekte für CO2-freie Kraftwerke in einem Interview als „Placebos“ bezeichnet.
 
Dem Technologiemagazin Technology Review sagte er, die Industrie habe das Thema aus Prestigegründen in die Welt gesetzt, obwohl es technisch und rechtlich noch nicht zu Ende gedacht sei. Bei den so genannten CO2-freien Kraftwerken werden die Kohlendioxid-Emissionen eingefangen und in einem unterirdischen Lager, wie etwa alten Gasspeicherstätten, eingelagert. Derzeit sei noch unklar, wer...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 24.05.2006, 15:07 Uhr