• Erneuerbare drücken Strompreise am kurzen Ende
  • Leags Energy Cubes haben sich emanzipiert
  • Serienproduktion für weltgrößten Windpark startet
  • BEE entwirft Strommarktdesign für Klimaneutralität
  • Mehr regenerative Energie und mehr Gaskraftwerke erforderlich
  • Große Skepsis gegenüber Atomkraft
  • Preisobergrenze am Regelmarkt ausgesetzt
  • Bundesnetzagentur bestätigt Entwicklungsplan von 2021-2035
  • Stadtwerker als Comicfiguren
  • Ausschreibungsergebnisse vom 1. Dezember 2021 veröffentlicht
Enerige & Management > Wasserstoff - MWM: bis zu 25 Prozent Wasserstoff möglich
Quelle: Shutterstock / Alexander Limbach
WASSERSTOFF:
MWM: bis zu 25 Prozent Wasserstoff möglich
MWM führt Gasaggregate im Bereich von 400 kW bis 4,5 MW ein, die mit einem Wasserstoffanteil von bis zu 25 % betrieben werden können.
 
MWM, eine Marke von Caterpillar Energy Solutions, will schrittweise Aggregate für den Dauerbetrieb, die Grundlastversorgung und den Spitzenlastbetrieb einführen, die mit einem Wasserstoffanteil von bis zu 25 % − beigemischt zum Erdgas − betrieben werden können, teilte das Unternehmen mit.

Das Angebot gilt für die Baureihen TCG 3016, TCG 3020, TCG 2032 und TCG 2032B. Weiterhin will das Unternehmen für diese Baureihen Nachrüstsätze anbieten, um die H2-Beimischung zu ermöglichen. Die stufenweise Einführung dieser neuen Erdgasaggregate und Nachrüstsätze, soll im vierten Quartal 2022 beginnen. MWM Gasmotoren können laut dem Unternehmen bereits heute mit einem Wasserstoffanteil von bis zu 10 % betrieben werden.

MWM verfüge bereits in verschiedenen Absatzmärkten und Ländern über Erfahrung in der Verwendung von Wasserstoff, von denen einige schon seit 23 Jahren im Einsatz sind. Durch den Einsatz von verschiedenen Produkten in Kundenprojekten und mit unterschiedlichen Brennstoffen hat MWM umfassende Erfahrungen mit einem Wasserstoffgehalt von bis zu 60 % gemacht. MWM-Aggregate könnten zudem mit einer Vielzahl an verschiedenen Biogasen betrieben werden, beispielsweise Faul-, Deponie- oder Klärgas.
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 03.12.2021, 11:45 Uhr

Mehr zum Thema