• Gas: Aufwärtstrend geht weiter
  • Strom: CO2-Markt gibt weiter den Ton an
  • EWZ startet alpines Solarkraftwerk bereits im September
  • Bundesregierung nennt erste Eckdaten zum Wasserstoff
  • Stadtwerke München und Komm­-Energie gründen Unternehmen
  • Solarthermie kann deutlich zulegen
  • 54-Megawatt-Vorzeigeprojekt von Vensys
  • Gascade schreibt Verbrauchsgas aus
  • Roadmap für Oberleitungs-Lkw
  • Abo Wind weiterhin auf der Erfolgsspur
Enerige & Management > Stromnetz - "Migrate" soll Stromnetz robuster machen
Bild: JWS / Fotolia
STROMNETZ:
"Migrate" soll Stromnetz robuster machen

Die Integration großer Strommengen aus erneuerbaren Energien ins Netz war vier Jahre lang Thema des europäischen Forschungsprojekts Migrate.

 
25 Konsortionalpartner aus 13 Ländern, darunter Hochschulen, Übertragungsnetzbetreiber und Forschungseinrichtungen, haben sich seit Januar 2016 mit der Stromnetzsicherheit unter dem Aspekt der zunehmenden Einspeisung von erneuerbaren Energien befasst.Migrate (Massive Integration of power Electronic devices) wurde von der Europäischen Union mit 17 Mio. Euro gefördert. Anlässlich des...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 11.12.2019, 15:09 Uhr