• Zwei Großforschungszentren für das Mitteldeutsche Revier
  • Mainova macht Tiefschläge beim Gas in anderen Segmenten wett
  • Energiekrise halbiert Gewinn bei EWE
  • Bergolin beschichtet künftig auch offshore
  • Leag will Lausitz zum "Grünen Powerhouse" umbauen
  • Ökologische Fehlanreize in öffentlichen Finanzen senken
  • "Die Bekanntheit der Berufe weiter steigern"
  • Wirtschaftsweise sehen Rezession wegen der Energiekrise
  • Lanxess setzt auf grünen Wasserstoff
  • Umweltverbände fordern Stopp des Methan-Austritts in der Ostsee
Enerige & Management > E&M-Podcast - Messebesuche von E-world bis Windforce
Quelle: E&M
E&M-PODCAST:
Messebesuche von E-world bis Windforce
Zwei große Energiemessen und eine neue Landesregierung in Nordrhein-Westfalen beschäftigen den Energiefunk. Wir berichten von der E-world in Essen und der Windforce in Bremerhaven.
 
Angesichts der enorm hohen Preise für Erdgas, Erdöl und Kohle wird es höchste Zeit, soviel Energie wie möglich aus erneuerbaren Quellen zu holen. Das hat sich auch die neue grün-schwarze Landesregierung in Düsseldorf vorgenommen. Dafür soll sogar der gerade erst festgelegte Mindestabstand von 1.000 Metern zwischen Wohnhäusern und Windrad wieder kassiert werden. Das freut natürlich den Landesverband Erneuerbare Energie, LEE NRW. Sein Geschäftsführer Christian Mildenberger erklärt im Energiefunk die Vorhaben des Koalitionsvertrages, in dem auch 25 Forderungen seiner Branche stehen.

Die Corona-Pandemie und ihre Kontaktbeschränkungen haben die E-world in Essen in die warme Jahreszeit verlegt. Dort zeigte sich Claus Urbanke, Vizepräsident für Wind & Solar Deutschland von Statkraft zuversichtlich, mit neu akquirierten Flächen Windkraft und Photovoltaik weiter ausbauen zu können. Auf der zeitgleich stattfinden Windforce in Bremerhaven ging es um die enorm erhöhten Ausbauziele für Windturbinen auf See und die Mühen der Ebene, um sie zu erfüllen. Dazu sprachen wir mit Heike Winkler, Geschäftsführerin des Messeveranstalters WAB.

Gesprächspartner:
  • Christian Mildenberger, Geschäftsführer des LEE NRW
  • Heike Winkler, Geschäftsführerin des WAB e.V.
  • Claus Urbanke, Vizepräsident für Wind & Solar Deutschland von Statkraft
 
Hier geht es zum Podcast: Bitte auf das Bild klicken!
Quelle: E&M

Vierzehntäglich mittwochs bringt eine neue Folge des "Energiefunks" Fakten, Meinungen und Skurriles aus der Energiewelt. Neben dem Bericht steht die persönliche Meinung, der Aufruf, Ausbruch oder die plötzliche Einsicht der Energieakteure im Mittelpunkt.

Dazu gehören Kurzinterviews aus Politik, Verbänden, Unternehmen oder Wissenschaft, Schlagzeilen der Woche, Trends, Entwicklungen, Prognosen zu aktuellen Prozessen in der Energiewelt und natürlich Meldungen aus der digitalen Welt. Auch das Kurzporträt eines Unternehmens oder innovativen Projekts wird aus aktuellem Anlass gezeichnet.

Wir nehmen die Macher der Energiewelt beim Wort. Ganz gleich ob Erfolgsmeldung oder Rückzugsgefecht, bei uns stehen Politiker, Unternehmer oder Forscher Rede und Antwort. Zündende Idee oder Schlag in Wasser? Entscheiden Sie selbst beim Zuhören. Oder schicken Sie uns Ihre Meinung zum Thema, reden Sie mit.

Warum E&M Energiefunk?

Hören ist manchmal leichter als Lesen. Es geht auch unterwegs oder beim Autofahren oder sogar im Dunkeln. Und Sie bekommen den Originalton. Keine gefilterten Berichte, sondern die Aussage pur. Als wären Sie dabei sozusagen als "Ohrenzeuge". Das kann Sie erheitern oder aufregen, den Kopf schütteln oder die Ohren spitzen lassen. Die Wahl liegt bei Ihnen − also reinhören!

Der E&M Energiefunk kann bei iTunes   , über Spotify   , auf SoundCloud sowie bei Deezer   und Google Play Music   und Amazon Alexa   oder per RSS-Feed   abonniert und angehört werden. Bei Google Play   gibt es ihn auch als App.
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 29.06.2022, 09:00 Uhr

Mehr zum Thema