• Nord Stream 2 unterliegt in erster Instanz
  • Richtige KWK-Planung für Wohngebäude
  • Strom im Osten Deutschlands erstmals günstiger
  • Quartierspeicher für die Solar-Siedlung
  • Recycling von E-Autos automatisieren
  • Sagen Sie mal: Gerald Linke
  • RechtEck: Datenschutzcompliance als Daueraufgabe
  • Elektroautos in Deutschland bis 2020
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 22. Mai
  • Strom: Mehr Wind drückt den Day-Ahead-Preis
IT-MANAGEMENT:
Mehr Transparenz bei Österreichs Bahn
Mit einem neuen Software-System kann die ÖBB-Infrastruktur Bau AG, die in nahezu allen österreichischen Netzen aktiv ist, jetzt ihre Energierechnungen besser überprüfen und Zahlungen einfacher veranlassen. Ulrich Pagel* berichtet über die Details.
 
Mit einem Anteil von rund 80 Prozent am Anlagevermögen in der Bilanz des Konzerns ist die ÖBB-Infrastruktur Bau AG ein zentrales Unternehmen im  ÖBB-Konzern. Neben 6 400 Gebäuden, 11 000 Gleiskilometern, 17 000 Weichen, 6 000 Brücken, 260 Tunneln und 1 600 Bahnhöfen und Haltestellen betreibt das Unternehmen auch acht Wasserkraftwerke, die rund 30 Prozent des...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 17.06.2008, 15:21 Uhr