• Strom: Negative Preise
  • Gas: bleibt billig
  • SPD überrascht mit Kohleausstiegs-Plan
  • Mit Flexibilität gegen Netzengpässe
  • Blockchain bringt Energielösung besonderen Nutzen
  • Studie zur Verkehrswende sieht wichtige Rolle für Stadtwerke
  • Eon errichtet Europas größte PV-Dachanlage
  • Uniper gibt Braunkohleverstromung in Europa auf
  • Tecklenburger Land baut Lorawan-Netz
  • Milliarden für den Klimaschutz
Enerige & Management > Unternehmen - Mehr Möglichkeiten mit Biomethan
Bild: Fotolia.com, Stephan Leyk
UNTERNEHMEN:
Mehr Möglichkeiten mit Biomethan
Arcanum Energy hat ihre Online-Handelsplattform für Biomethan überarbeitet und neue Produkte eingeführt.
 
Die im September 2013 unter der Bezeichnung „Bioerdgas Spotmarkt“ gestartete Handelsplattform wurde in „Biomethanmarkt.de“ umbenannt, teilte das westfälische Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen Mitte Dezember mit. Am Grundprinzip habe sich nichts geändert: Die Plattform ermöglicht den automatisierten und standardisierten Handel von Biomethan. Bislang gleichen dort über 30 Teilnehmer kurzfristig ihre Überschuss- und Fehlmengen aus, um ihr Portfolio zu optimieren und den Zukauf von Ausgleichsenergie zu vermeiden.

„Mit unserem Relaunch wollen wir noch mehr Möglichkeiten und Komfort bieten“, erläutert Holger Kligge, der bei Arcanum Energy den Bereich Dienstleistungen leitet. Während bislang nur monatliche Geschäfte möglich waren, können jetzt auch Laufzeiten von Tagen, Wochen und Jahren gehandelt werden. „So wird die Liefer- und Bezugssicherheit der Teilnehmer nochmals erhöht und Risiken und Kosten werden minimiert“, heißt es aus Unna zur Ausweitung der Produktlaufzeiten.

Laut Arcanum kann auf der überarbeiteten Plattform nun „zum ersten Mal auch Bilanzkreisflexibilität gehandelt werden, um am Ende eines Jahres alle Spielräume der Biogasbilanzierung optimal nutzen zu können“. Die Gasnetzzugangsverordnung gewährt den Bilanzkreis-Verantwortlichen einen Spielraum bei der Abweichung zwischen Ein- und Ausspeisungen. Der Flexibilitätsrahmen sieht vor, dass die Aus- beziehungsweise Einspeisung um 25 Prozent von der physisch eingespeisten Jahresmenge im Bilanzkreis abweichen darf. Wird dieser Rahmen nicht ausgeschöpft, kann die noch mögliche Flexibilität in andere Bilanzkreise übertragen werden. Unabhängig davon kann auf der Plattform nun auch Biomethan als Kraftstoff erworben und veräußert werden. Zwar konnte bislang schon Biomethan aus Rest- und Abfallstoffen gehandelt werden, allerdings ist es nun möglich, das im Kraftstoffmarkt genutzte Abfallgas zusätzlich mit einem Nachhaltigkeitshinweis zu versehen.

Wachsen will Arcanum künftig mit dem internationalen Biomethanhandel. „Wir planen den Handel von Biomethan zwischen Akteuren aus unterschiedlichen Ländern, so dass Produktion und Verwendung auch grenzüberschreitend erfolgen können“, kündigt Kligge an. Die Möglichkeit, individuell definierbare Biomethan-Qualitäten international zu handeln, gebe es bereits. „Diese Grundeinstellung auf der Plattform eröffnet die notwendige Flexibilität, beispielsweise für ausländische Märkte und Qualitätsanforderungen, da diese erst zukünftig weiter erschlossen werden“, so Kligge weiter. Darüber hinaus will Arcanum künftig auf einer neuen, gesonderten Online-Plattform auch den Handel mit Zertifikaten ins Portfolio nehmen. Dabei sollen dann lediglich massenbilanzielle Eigenschaften, nämlich die Herkunftsnachweise, übertragen werden.

Die Handelsplattform finden Sie hier   .
 

Michael Pecka
Redakteur
+49 (0)8152 9311-18
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 15.12.2015, 15:41 Uhr

Mehr zum Thema