• Gas überwiegend leichter
  • Wenn der Postmann zweimal klingeln muss
  • Bundesförderung: Jubel in Sachsen, Grummeln in Bayern
  • Alle Energiebeschlüsse vom Bundesrat verabschiedet
  • Russland dreht Finnland das Gas ab
  • Studie plädiert für "grüne" Gase
  • Innovatives Wasserstoffkonzept der Leipziger Stadtwerke
  • Hamburger Netzknoten ist jetzt fit für die Energiewende
  • SMA Solar: Verluste und Weggang des Finanzvorstandes
  • LNG-Lieferungen aus Katar schon im Jahr 2024
Enerige & Management > IT - Mehr Leitungsanfragen per Mausklick
Bild: Glasfaserbündel Bild: m-net
IT:
Mehr Leitungsanfragen per Mausklick
Das Onlineportal Infrest verzeichnet für die ersten sechs Monate des Jahres 392.000 Leitungsanfragen und Meldungen an Infrastrukturbetreiber.
 
Die Klickzahlen steigen. Das Onlineportal Infrest hat in der Zeit von Januar bis Juli deutlich mehr Anfragen aus dem Tiefbau nach Leitungsverläufen erhalten als in der gleichen Zeit im Vorjahr. Insgesamt seien 392.000 Leitungsanfragen und Meldungen an Infrastrukturbetreiber und andere Träger öffentlicher Belange versendet worden, teilt das Unternehmen mit. Das Plus beziffert es auf 31 %.

„Die positiven Zahlen des ersten Halbjahrs 2021 zeigen, dass die Digitalisierung in der Bau- und Versorgungswirtschaft weiter an Fahrt aufnimmt“, sagt Infrest-Geschäftsführer Jürgen Besler. Die Zahl der Einmalnutzer sei im ersten Halbjahr um 41 % gestiegen. Auch die Zahl der registrierten Unternehmen, die regelmäßig Leitungsanfragen über das Portal verschicken, habe sich erhöht.

Nach Angaben von Infrest sind aktuell Daten von rund 11.000 Netz- und Infrastrukturbetreibern in dem Portal verzeichnet. Erfasst sind alle Sparten von Strom, Gas, Wärme und Wasser bis hin zu Telekommunikation und Bahn.

In den zurückliegenden Monaten hat der Dienstleister auch seine Website überarbeitet. Hinzugekommen ist etwa eine deutschlandweite Übersicht zu Geo-Portalen der Bundesländer, „über die Anfragende bei Bedarf direkt die Katasterbezeichnungen zum Standort ihrer Baumaßnahme ermitteln können“.

 
 

Manfred Fischer
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 14.07.2021, 14:39 Uhr

Mehr zum Thema