• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Mega-Flaute beim Windkraftausbau
Bild: Wirepec / Fotolia
WINDKRAFT ONSHORE:
Mega-Flaute beim Windkraftausbau
2019 wird der Windkraftausbau an Land bei etwa 825 MW landen. Einen ähnlich niedrigen Wert hatte es zuletzt im Jahr 1998 gegeben.
 
Kurz vor dem Jahreswechsel wird das Desaster beim diesjährigen Windkraftausbau hierzulande immer offensichtlicher: Bis zum 29. Dezember waren 242 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 822 MW brutto in Betrieb genommen, listete das von der Bundesnetzagentur geführte Marktstammregister auf. Diese Datenbank hat Energie & Management mit Unterstützung der Fachagentur Windenergie an Land...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 30.12.2019, 13:01 Uhr